Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Beeindruckendes Jubiläumsgalakonzert der " Rammericher Pompjeesmusik"


Die „ Rammericher Pompjeesmusik“ wurde bereits im Jahre 1934 an die seit dem Jahre 1893 bestehende Feuerwehr angegliedert und ist damit eine der wenigen Feuerwehrmusiken im Land. Heute besteht sie aus 35 Musikanten und wird seit drei Jahren von Dirigent Arnaud Meier geleitet. So war es auch die Absicht des Chefs beim diesjährigen Jubiläumsgalakonzert die rund 160 Zuhörer im dichtbesetzten Kulturzentrum mit einem gefälligen und abwechslungsreichen Programm bestehend aus 12 Musikstücken, zu begeistern. Die von Julie Birkel angekündigten Melodien, die aus der Feder von bekannten Komponisten und Arrangeuren stammen, fanden jedes Mal, Gefallen beim Publikum. So erklangen „ Mouvement III from Symphony I- the Titan“, der rhythmischen Marschmusik aus „Mapple Leaf Rag“ und“ Love from three Oranges“ gefolgt von der romantischen Melodie“ Moonlight Serenade“, Auszügen aus der Zeit von Edith Piaf , der „ West Side Story“ sowie einer Auswahl von bekannten Hits von Elvis Presley. Nicht weniger anspruchsvoll überzeugte das Orchester nach der Pause mit Potpourris aus “ Abba Gold“ gefolgt von Filmmusik“ Back to he Future“ und „my Heart will go on “ Melodien aus „ the Magic of Harry Potter“ und als krönender Abschluss kam die „ Bohemian Rhapsody Queen“ zur Aufführung. Dem folgte u.a. „de Jangeli“ als eine vom Publikum geforderten Zugaben. Beim Schlusswort ging Fanfare- Präsidentin Karin de Kroon in ihrem geschichtlichen Rückblick auf die Entstehung und Entwicklung der Feuerwehr und Feuerwehrmusik aus Rambrouch von früher bis heute ein und bedankte sich bei allen Musikanten mit ihrem Chef samt Moderatorin sowie bei allen Beteiligten die zum Erfolg dieses Jubiläumskonzertes beigetragen haben und lud alle Anwesenden bereits ein, im Jahre 2020 bei der nächsten Auflage erneut dabei zu sein. (CR)(FOTOS: CHARLES REISER)