Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Personenwagen fiel Flammen zum Opfer

Am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, geriet auf Potaschberg ein Personenwagen in voller Fahrt in Brand.

Der Fahrer, der seinen Wagen von Potaschberg in Richtung Weckergrund steuerte, bemerkte während der Fahrt nur wenige hundert Meter nach dem Kreisverkehr, dass aus seinem Personenwagen im Motorraum plötzlich Rauch aufstieg und hielt an. Ihm gelang es noch, ein Kind aus dem Wagen zu bringen, ehe dieser voll in Brand geriet. Mit schwerem Atemschutz ausgerüstet mussten die Rettungskräfte gegen den Brand vor gehen, konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass der Wagen komplett ein Raub der Flammen wurde. Auch ein Brand in der angrenzenden Böschung konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Während einer halben Stunde musste der Verkehr auf der Nationalstrasse 1 wegen der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. Am Wagen entstand Totalschaden. Glücklicherweise wurde jedoch niemand verletzt.

Vor Ort waren die freiwilligen Feuerwehren aus Grevenmacher, Mensdorf und Mertert-Wasserbillig, der Rettungsdienst des Centre d’Intervention Mertert-Wasserbillig und die Polizisten aus Grevenmacher. (J.B.)