Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In der Gemeinde Kiischpelt werden für die Neugeborenen Bäume gepflanzt.

Der Schöffen- und Gemeinderat hatte alle Familien der Neugeborenen eingeladen. Bei herrlichem Wetter war es den Eltern der in der Gemeinde Kiischpelt im Laufe des Jahres 2014 geborenen Kinder vergönnt, für ihr Kind einen Baum zu pflanzen.
Schöffe Yves Kaiser ist erfreut über den großen Anklang der Veranstaltung dankte im Namen der Gemeinde den mit ihren Kindern anwesenden Eltern für ihr Mitmachen.
In der Gemeinde Kiischpelt sollen Bäume und der Nachwuchs ganz prächtig wachsen und gedeihen. Eltern und Geschwister greifen zur Schaufel: Mit vereinten Kräften wurde das von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Bäumchen in die Erde eingebuddelt.
Auf dem Areal am Lellgerwee, wo die Pflanzung der Neugeborenen-Bäume angelegt wurde, wird ein entsprechendes Schild angebracht, um Fläche und Jahresbäume zu kennzeichnen.
Über die Jahre hinweg wird so der ehemalige Bongert in Pintsch zu einer Mischobstwiese. Mit der Aktion „Für jedes neugeborene Kind ein Obstbaum“ soll in der Zukunft auch ein neuer Lebensraum in der Pflanzen- und Tierwelt geschaffen werden.