Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ehrung der einzelnen Stock-Car-Meister aller Klassen

Am vergangenen Samstag, dem 31. Oktober 2015 fand in den Räumlichkeiten des „Café du Château“ in Pettingen/Mersch die offizielle Meisterschaftsfeier der Luxemburger Stock-Car Meisterschaft 2015 statt. Bei dieser Gelegenheit wurden die zahlreichen Meister der einzelnen Klassen gebührend gefeiert und geehrt.

Mit dieser abschliessenden Veranstaltung gehen die emsigen Mitglieder des luxemburgischen Stock-Car-Verband wie auch die angegliederten Vereine mit ihren zahlreichen Piloten in ihre wohlverdiente Winterpause. Obwohl man von einer eher durchwachsenen Saison zu sprechen mag hinsichtlich eines Rückgangs der Piloten in sämtlichen Rennklassen so wurde jedoch Renntag für Renntag spektakulärer und actionreicher Sport dargeboten. Leider waren auch die Zuschauerzahlen eher schwankend während dieser Meisterschaft, man erhofft sich jedoch mit viel Arbeit im Winter den Sport zusätzlich attraktiver und interessanter zu gestalten. Neue Fahrerinnen und Fahrer sollen hinzugewonnen werden und auch beim Publikum erhofft man sich wieder mehr Zuspruch zu erhalten.

Wie schon angegeben versammelte man sich am vergangenen „Halloween“-Tag zahlreich um die um die einzelnen Erfolgsfahrer gebührend zu ehren. Der Organisator, das Stock-Car Team The Black Beasts Luxembourg, welches diese Saison nicht aktiv am Renngeschehen teilgenommen hatten, zeigte sich bestens vorbereitet und konnte sämtliche Anwesenden jederzeit bestens bedienen.

In der Klasse 1 (bis 2800 ccm) blickt der Dino der luxemburgischen Stock-Car-Geschichte, das Tornado Team Hamm, auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück. Im Jahre seines 50jährigen Bestehens konnte man sowohl die Meisterschaft als auch den Pokalsieg in der Teamwertung eindrucksvoll herausfahren. Auch in der Einzelwertung gelang es Yves Pastoret in dominierender Manier den Einzeltitel zu erringen. Der Pokalsieg im Einzelklassement ging in Person von Romain Asselborn ebenfalls an einen Piloten des Vorstädter-Teams. Aber auch die Leistungen der weiteren teilnehmenden Teams wurde bei dieser Gelegenheit geehrt, angeführt vom Stock-Cars-Club Kayl auf Rang 2 der Teamwertung, gefolgt von den Les Diables Rouges Dudelange und dem Rückkehrer-Team dem Senator Team Béiwen/Attert auf den folgenden Plätzen.

In der Klasse 2 (bis 2000 ccm) war wiederum der Motorsportclub Kayl das Non-Plus-Ultra in diesem Jahr. In eindrucksvoller Manier konnte man sowohl den Titel in der Teamwertung wie auch den Gewinn des Pokals in der Teamwertung eindrucksvoll verteidigen. Auch der Vorjahres-Gesamtsieger Christian Denzer (Team Olsen) wusste sich mit dem Gewinn des Einzeltitels und des Pokalsieges im Einzelklassement wiederum eindrucksvoll zu beweisen und wurde mit viel Applaus für seine Leistung honoriert. Auch die anderen Teams und Fahrer gilt es jedoch zusätzlich hervorzuheben. Nach einem harten Kampf an den letzten beiden Renntagen gelang es dem Racing Team Power Bull’s einen tollen 2. Rang in der Teamwertung zu verteidigen. Rang 3 wurde vom Auto-Cross und Stock-Car Team Olsen herausgefahren, gefolgt vom Moonshiners Racing Team und dem Senator Team Béiwen/Attert. Als Schlusslicht wussten sich die Roten Teufel des Stock-Car-Club Les Diables Rouges Dudelange im Palmarès einzutragen.

In der Einsteigerklasse konnte Dwain Denell, der junge talentierte Nachwuchsfahrer des Motorsportclub Kayl sein Talent auf Anhieb beweisen und wusste sich den Gewinn des Gesamttitels wie auch den Pokalsieg zu sichern. Mit beträchtlichem Vorsprung war er der dominierende Mann dieser Saison. Insgesamt 19 Pilotinnen und Piloten gingen an den insgesamt 8 Renntagen an den Start und boten sich Duelle mit mächtig viel Blechschäden.

Wie schon kurz angegeben werden die motivierten Mitglieder des Stock-Car-Verbandes und ihre angegliederten Vereine den Winter über die Köpfe zusammenstrecken und einige Neuerungen beschliessen. Unter anderem sollen einige grundlegende
Anpassungen des Rennreglements vorgenommen werden um eine Teilnahme an der wohl spekatkulärsten Automobilsport Luxemburgs noch attraktiver zu gestalten. Motivierte Talente und Fahrer werden bei sämtlichen Teams dringendst gesucht aktuell. Gerne steht man Interessierten jederzeit zur Verfügung via Mail an info@stock-cars.lu .

Zusätzliche Informationen über den spektakulärsten Motorsport in Luxemburg und im Grenzgebiet können zu jeder Zeit unter www.stock-cars.lu nachgelesen werden.

Man verbleibt mit sportlichen Grüssen

Sven FRANK
Pressedelegierter F.L.S.C.
www.stock-cars.lu info@stock-cars.lu

Fotos bereitgestellt von Frau Martine Pater und Herrn Christian Schaack