Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Doppelerfolg für Celtic-Athleten beim „Schlasslaf“


Beim achten „Schlasslaf“ in Pettingen/Mersch, der vom „Duerfsieschter Miesdref/Pettingen/Essingen“ organisiert wurde, konnte sich Christian Molitor (Celtic) in der Schlussphase gegen Christophe Kass (Trispeed) behaupten. Bei den Frauen war Danièle Lentz (Celtic) ohne echte Konkurrenz. In Abwesenheit des angekündigten Favoriten Hicham Adidab waren es Molitor und Kass, die dem Rennen ihren Stempel aufdrückten. Auf dem Radweg entlang der Alzette lagen Molitor und Kass bis zum achten Kilometer gleichauf. Dann setzte sich Molitor von seinem härtesten Widersacher ab. Er lief bis ins Ziel einen Vorsprung von exakt 10" heraus. Im Kampf um den dritten Platz musste sich Di Lorenzi am Ende dem noch stark aufkommenden Pascal Jodocy (CSN) erwehren. Ohne echt gefordert zu werden, lief Lentz bei den Frauen einen sicheren ersten Platz heraus, vor Andrée Reinert-Kertz und Marie-Josée Pletschette. Die kurzen Anstiege auf dem Radweg verlangten Lentz, ihren Aussagen nach, doch einiges ab. (PiR)