Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sport- und Kulturschaffende der Gemeinde geehrt

Während einer Feierstunde wurden dieser Tage der Sport- und Kulturpreis der Gemeinde Petingen vergeben.

Bei gleicher Gelegenheit wurden auch Vereinsdirigenten, die über 30 Jahre tätig sind, ein Blutspender sowie erfolgreiche Sportmannschaften und Einzelsportler ausgezeichnet. Eine Spezialauszeichnung gab es für Armand Thies, der den Gesangswettbewerb „The One“ von RTL gewann. Umrahmt war die Feierstunde durch Darbietungen von Thierry Klinkenberg, dem Trial-Weltmeister im Fahrradfahren.

Eine Anerkennung gab es für die Vereinsdirigenten Eliane Polfer, John Polfer, Carlo Scholl, Jean-Pierre Treff und Lucien Elvinger vom Leichtathletikverein Red Boys UA Petingen sowie für Raymond Meis und Jean Roos (Cercle dramatique Rodange), John Polfer und Désiré Jost (Cercle nautique Petingen), Armand Schmit (CTF Petingen), Roger Marchetti (FC Titus Lamadelaine), Camille Schartz-Gego (Harmonie municipale Rodange) und Carlo Lutgen (Union cycliste Petingen). Für 51 Blutspenden wurde Romain Mertzig ausgezeichnet.

Als Sportmannschaften kamen die Scolaires des CS Petingen sowie die erste Seniorenmannschaft des FC Titus Lamadelaine, des FC Rodange 91 und des Squash Club Petingen, die U18, die U14 Mädchen-Mannschaft des Seishin Karate-Do Petingen sowie die beiden U14 Teams (Jungen und Mädchen) des Tennis Club Petingen zu Ehren. Als Einzelsportler wurden Amélie Derlet, Jérémy Rizza, Julien Werbrouck und Stéphane Pastoret vom Aikido Petingen, Tontaubenschütze Marcel Leineweber (CTFS Differdingen), Cynthia Bossio (Hondsfrënn 1937 Petingen), Manuel Kauth (Les amis du chien Lamadelaine), Tiffany Leite, Lynn Marschall und John Tollis (Seishin Karate-Do Petingen) ausgezeichnet.

Der diesjährige Sportpreis ging an Romain Rosenfeld, der sich vor allem um den Fußball verdient gemacht hat, dies u. a. 21 Jahre an der Spitze des Fusionsvereins FC Rodange 91. Den Kulturpreis konnte der Historiker und Heraldiker René Klein entgegennehmen, der sich für weitaus mehr als die Lokalgeschichte interessiert. Seine Recherchen hat René Klein in über 100 Artikeln niedergeschrieben. Klein ist bereits mit nationalen Orden dekoriert worden. Des Weiteren ist er seit 1979 Vorsitzender der Kirchenfabrik Lamadelaine und seit 1987 Präsident des Gesangvereins Lamadelaine. (cgf)