Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Concert Imagine 2014 in Perlé

Am Ostersonntag, sowie am darauf folgenden Samstag 26. April 2014 spielte die Musikgesellschaft aus Perlé wie gewohnt ihr „Imagine“ Konzert unter dem diesjährigen Motto „7 Welt Wonner“. Vor begeistertem Publikum spielten die Musikanten, unter der Leitung von Georges Antony, bekannte und weniger bekannte Melodien passend zu den Weltwundern der Antike sowie der Neuzeit. Auf dem Programm standen unter anderem klassiche Stücke wie „Egyptian March“ von J. Strauss, „Marche turque“ von W.A. Mozart und „The hanging Gardens of Babylon“ ; sowie bekannte Filmsoundtracks aus „Gladiator“ und „Lawrence of Arabia“. Ein weiteres Highlight im ersten Teil war „La Cucaracha“ arrangiert von Noahiro Iwai, bei dem zum einen die allseits bekannte Melodie auf verschiedene Art und Weise interpretiert wurde, zum anderen zahlreiche Solisten ihr Können unter Beweis stellten. In die verdiente Pause, ging es dann mit dem griechischen Tanzklassiker „Zorba’s Dance“. Im zweiten Teil ging die Reise zu den Weltwundern dann mit lateinamerikanischen und orientalischen Klängen weiter, mit „Cordilleras de los Andes“, und „The Great Wall“. Nach einem Ausflug durch Indien mit „Paradise“ von Coldplay endete dann die Reise in Brasilien mit dem Medley „The Girls of Jobim“. Abschliessend dankte Präsident Bruno Goudembourg allen Sponsoren, seinen Musikanten und allen Mithelfern für ihren Einsatz und beendete seine Rede mit einer Einladung zum „Imagine 2015“. Vor beeindruckender Kulisse führte Stéphanie Strotz-Goudembourg durch die Weltgeschichte mit redegewandten, gesanglichen und tänzerischen Einlagen. Als Zugabe gab es dann noch Claude Francois´ Megahit „Alexandrie, Alexandra“ zu hören um die Reise zu den Weltwundern zu vervollständigen. Nach weiterem Applaus vor begeisterten Publikum gab die „Päreler Musik“ noch mal „Zorba´s Dance“ zum Besten, diesmal mit Tanzeinlage einer Tanzgruppe aus den eigenen Reihen bei welcher einige Zuschauer auch spontan mitmachten. Beide Abende waren rundum gelungen und das zahlreiche Publikum war begeistert von der musikalischen Umsetzung der Reise zu den Weltwunder .

Weitere Neuigkeiten von Timothy Kess >