Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Celsusfest in Osweiler

Seit über 300 Jahren wird der heilige Celsus in Osweiler verehrt. Gemäβ dieser alten Tradition stand der Ostermontag auch in diesem Jahr ganz im Zeichen des Bauern- und Pferdeheiligen. Am Nachmittag zelebrierte der Festprediger H.H. Kaplan Ricardo Monteiro das Hochamt zu Ehren des heiligen Celsus in der Pfarrkirche. Ihm assistierten die Geistlichen Carlo Morbach, Joël Santer und Luc Schreiner sowie der Seminarist Jacques Bruns. Unter der Leitung von Thomas Osborne sorgte die „Chorale réunie Rouspert-Uesweller“ mit Véronique Feltes an der Orgel für die gesangliche Umrahmung des feierlichen Gottesdienstes, unter anderem mit dem Vortrag von zwei lokalen Celsusliedern. Nachdem das Wasser, der Hafer und die Ostereier gesegnet worden waren, verlagerte sich die Feier vor die Kirche.

Mit dem Celsusmarsch von Matthias Steffen eröffnete die „Uesweller Musik“ die Segnung der Pferde und Fahrzeuge. Um den Celsussegen in Empfang zu nehmen, defilierten alsdann einige Reiterinnen mit ihren Pferden, viele Kinder mit ihren zwei-, drei- oder vierrädrigen Untersätzen sowie zahlreiche Traktor-, Auto- und Busfahrer vor der Kirche. Auch die Feuerwehren der Gemeinde Rosport hielten darauf, ihre Einsatzfahrzeuge unter den Schutz des heiligen Celsus zu stellen. Die Mitglieder des „Club des Jeunes“ überreichten den Pferdehaltern gesegneten Hafer und allen Teilnehmern Ostereier. Anschlieβend luden sie zu einem geselligen Beisammensein auf den Dorfplatz ein, wo der Tag bei Speis und Trank ausklang.