Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Besuch aus Übersee

18 Jahre nach dem letzten Besuch in seinem Heimatdorf, verbrachte der gebürtige Osweiler Metty Schmit (Jahrgang 1931) dieser Tage anderthalb Wochen bei der Familie seines Vetters Marcel Wennmacher-Funck in Osweiler.
Am 12. Oktober 1956, drei Wochen nach seiner Hochzeit, war der letzte Osweiler Auswanderer mit seiner Frau Margot Koster aus Ruwer (Trier) nach Kanada ausgewandert, wo der gelernte Schmied sich in der Nähe von Montreal niedergelassen hatte. Dort hatte er eine Arbeit als Stahlmonteur angenommen und war vorwiegend bei der Konstruktion von Hochhäusern tätig.
Später siedelte Metty Schmit mit seiner Frau, seinem Sohn Frank und seiner Tochter Susi in die Vereinigten Staaten über. Er wohnte eine Zeitlang in Huntington Beach (Kalifornien) und später in Vancouver (Washington). Seit dem Tod seiner Frau vor zwei Jahren lebt er in einer Seniorenresidenz in San Diego (Kalifornien).