Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Chorale Ste. Cécile Ospern" dankt Claude Reckinger für 25 Jahre Einsatz.

Ospern: Seit 1947 besteht die „Chorale Ste. Cécile Ospern“ und konnte bereits im Jahre 1997 ihr goldenes Vereinsjubiläum auch gebührend feiern. Auch nach 70 Jahren ist der lokale Gesangverein mit seinen rund 20 Sängerinnen und Sänger stets bestrebt neben der Verschönerung von Gottesdiensten auch weltliche Konzerte anzubieten. Seit dieser Zeit war der Chor bereits von einer Reihe von Dirigenten geleitet worden. Im Jahre 1952 leitete Edouard Moris die Geschicke des Gesangvereines bis 1960, wo er dann von Pierre Arend abgelöst wurde. Im Laufe des Jahres 1965 übernahm Fränz Glesener diesen Posten bis zum Jahre 1987 als Luc Nilles mit seinem jugendlichen Eifer am Dirigent Pult stand. Seit 1991 bis heute liegt die Direktion der „Chorale Ste. Cécile Ospern“ in den Händen ihres dynamischen Chefs Claude Reckinger, der stets versucht, den Chor mit neuen Initiativen auf dem richtigen Kurs zu halten. So nutzte der Gesangverein neulich die Gelegenheit ihren langjährigen Chorleiter für 25 Jahre unermüdlichen Einsatz ganz besonders zu danken. In ihrem geschichtlichen Rückblick ging Chor- Präsidentin Triny Larosch auf die verschiedenen Ereignisse ein, wo der Gesangverein mit dem Gospel- Chorus teils ganz schöne Momente im In- und Ausland mit ihrem Chef erleben konnte. Als Dank und Anerkennung für über 25 Jahre Treue als Dirigent und leidenschaftlicher Akkordeonist, wurde Claude Reckinger unter großem Applaus mit einer Überraschungskiste und einem Gutschein gedankt, während seine Gattin mit Blumen überrascht wurde. Recht gerührt bedankte sich der langjährige Chef bei seinem Chor und versprach auch weiterhin dem Gesangverein wie bisher mit Rat und Tat als Dirigent vorzustehen. Beim Aufschneiden des Geburtstagskuchens wurde in geselliger Atmosphäre auf weitere schöne Momente angestoßen. (CR) (FOTO: CHARLES REISER)