Wählen Sie Ihre Nachrichten​

39. Landjugendtag: „Mat Gas duerch d'Gras“

Wahrlich ins Grüne hatte die Landjugend-Sektion Öewersauer ihre Freunde aus allen Ecken des Großherzogtums am 9. Mai zum 39. Landjugendtag geladen.

Unter dem Motto „Décke Gas am Gras“ tummelten sich mehr als 700 Jugendliche in den saftigen Wiesen und Wäldern rund um Noertringen, wo bei der traditionellen „Rallye pédestre“ einmal mehr Spiel, Spaß und sportliche Wettkämpfe angesagt waren. Begonnen hatte der Festtag aber bereits am Morgen mit einem feierlichen Hochamt im Beisein von Erzbischof Jean-Claude Hollerich.

Hatte das Wetter zunächst noch eher dem Motto „Déck naass am Gras“ entsprochen, so hellte sich der Himmel über Noertringen doch rechtzeitig zum Festgottesdienst unter dem Vordach des „Paalsbau“ auf, wo sich neben Erzbischof Jean-Claude Hollerich auch Landjugend-Aumônier Romain Richer, Pfarrer Paul Muller und Diakon Ricardo Monteiro um den grasgrünen Altar versammelt hatten. In den Mittelpunkt der Messe rückten die Jungbauern und Jungwinzer denn auch die Früchte der Erde, Getreide, Wein, Obst und Gemüse, die dank Gottes Hilfe auch hierzulande gedeihen.

Zum Lobgesang der Chorale Ste-Cécile aus Noertringen und des „Fraenensemble“ um Tina Gilson, die den Gottesdienst mehr als würdig verschönerten, wurde anschließend Erdboden aus allen Landjugend-Regionen vor den Altar gebracht. Erzbischof Jean-Claude Hollerich erinnerte in seiner Predigt derweil an die Botschaft von Christi Himmelfahrt, die dazu aufrufe, umzukehren und glücklich zu werden. Gerade in Zeiten der Krise sollten sich die Menschen daher wieder auf die Stärke der Solidargemeinschaft und die wesentlichen Dinge des Lebens besinnen.

Nach dem Mittagessen auf dem Hof der Familie Eschette begaben sich dann mehr als 700 Jugendliche in rund 130 Gruppen auf die große „Rallye pédestre“, die Schnelligkeit, Geschick und Durchhaltevermögen gleichermaßen forderte. So galt es etwa Traktorreifen an Seilwinden zu ziehen, auf rotierenden Platten Stroh zu sammeln oder gar übers Wasser zu laufen ...

VON JOHN LAMBERTY