Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Natur Pur in Colpach - "Parcours Santé" von Minister Mars Di Bartholomeo eingeweiht

Eindrucksvoll hergerichtet, gemütlich für Jung und Alt und wunderbar inmitten in der Natur ergibt sich seit kurzem der neue „ Parcours Santé“ auf einer Länge von 2, 2 Km. Sehr geländegängig in unmittelbarer Nähe des „ Centre de convalescence“ in Colpach. Anlässlich der offiziellen Einweihungsfeier der neuen Gehstrecke die dieser Tage in Präsenz von Gesundheitsminister Mars Di Bartolomeo, Jos Thill , Bürgermeister der Gemeinde Ell, Jacques Hansen, Direktionsbeauftragter des Luxemburger Roten Kreuz, Christian Zeyen, General Manager von ArcelorMittal und Antoine Weber als Vertreter der „Fondation ArcelorMittal“ ging Jean- Philippe Schmit, Direktionsbeauftragter des „ centre de convalescence“ in Colpach auf Sinn und Zweck des neuen Parcours ein. Seine Frage war eindeutig: Frage: Haben wir als Menschen es nicht nötig ein wenig Natur oder Wohlsein zu genießen?. Es war genau dieser Gedanke, der uns zur Realisation dieses Projektes dazu bewegte, einerseits diesen Schritt zu unternehmen. Andererseits besitzen wir hier um den wunderbaren Park ein extraordinäres Potential und wir waren überzeugt mit der Realisation eines „ parcours de santé“ der Umgebung einen zusätzlichen Reiz an Attraktion und Kultur zu gewährleisten. Dieser Parcours ist nicht nur für das Publikum aus der Gemeinde oder aus den Nachbarortschaften zu jeder Zeit geöffnet, sondern für alle Besucher des Zentrums, ob sie eine Gesundheitskur absolvieren oder nicht. Mit 15 Hinweistafeln, die von ArcelorMittal mit der Gemeindeverwaltung Ell gesponsert wurden, wurde diese Gehstrecke zusätzlich mit verschiedenen Übungselementen versehen um jeder Person die Gelegenheit zu bieten physische- und sportliche Aktivitäten auszuüben. Zum Schluss bedankte sich Jean- Phillippe Schmit bei allen Beteiligten, die dazu beitrugen dass diese Gehstrecke zu einem wunderbaren Erlebnis inmitten in der Natur gestaltet werden konnte. Bürgermeister Jos Thill zeigte sich stolz über den neuen Parcours der seitens der Gemeinde Ell mit 5 000 Euro finanziell unterstützt wurde und der Bevölkerung mit allen Sportlern die beste Gelegenheit biete sich zu erholen oder ihren sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Auf jeden Fall erhoffte sich das Gemeindeoberhaupt, dass diese neue Infrastruktur Genugtuung und auf eine rege Teilnahme bei vielen Interessenten in Zukunft stoßen werde. Gesundheitsminister Mars Di Bartholomeo war sich voll des Lobes über die gelungene Realisation dieses Projektes, die eine optimale Ergänzung zum Genesungszentrum in Colpach darstelle wo Menschen mit akuter Krankheit ihre Gesundheit wieder aufbauen können oder gesunden Menschen die Gelegenheit biete ihre Gesundheit beizubehalten oder noch zu verbessern. Sein spezieller Dank galt den Verantwortlichen des Luxemburger Roten Kreuz mit der Beteiligung von ArcelorMittal und der Gemeinde Ell die in einem Gemeinsamen Projekt ein Gesundheitsparcours verwirklichten, wo vor allem das Geld sehr gut angewandt sei. Nachdem offiziellen Rundgang, wünschte der gesundheitsminister dem „ Parcours de Santé “ für die Zukunft viel Erfolg. ( FOTOS: CHARLES REISER)