Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Camille Meyers mit 95 Lenzen noch fit

Niedercolpach: Neulich konnte Camille Meyers aus Niedercolpach bei guter Gesundheit auf stolze 95 arbeitsreiche Jahre zurückblicken. Camille Meyers erblickte das Licht der Welt am 11. Oktober 1920 in Bauschleiden als jüngster Sohn von zwei Kindern des Ehepaares Jean-Baptiste Meyers und Lisa Wolter. Während die Jugendzeit auf dem elterlichen Bauernhof verbracht wurde, blieb Camille Meyers vom zweiten Weltkrieg auch nicht verschont. Im Jahre 1942 wurde er Zwangsrekrutiert und nach Berlin Postdam verlegt. Danach ging es in die Ukraine zur Ausbildung. Dann ging die Fahrt weiter nach Krim um dann als Soldat am Kaukasus in der Artillerie bis 1943 hart an der Front zu kämpfen. Bei der Rückkehr fand er während eines ganzen Jahres Unterschlupf bei Bekannten in Namür (B).Nach der Heirat im Mai 1955 mit Lydie Eischen führte Camille Meyers gemeinsam mit seiner Gattin den Bauernbetrieb seiner Schwiegereltern in Niedercolpach weiter. Aus ihrer Ehe entspross ihr einziger Sohn, Raymond. Seine Freizeit genoss er als leidenschaftlicher Jäger und bis 2013 als langjähriger Präsident des Kirchenrates. Seit August 2006 ist Camille Meyers verwitwet und lebt allein im Wohnhaus in Niedercolpach. Für Bürgermeister Jos Thill in Gegenwart seiner beiden Schöffen Monique Baldassi- Wagner und Christian Hahn war es eine ganz besondere Ehre, dem 95- jährigen Jubilar Camille Meyers mit einem prall gefüllten Präsentkorb im Namen der Gemeinde Ell die allerbesten Glückwünsche überbringen zu dürfen. Gratulationen denen sich Sohn Raymond anlässlich dieser Feierstunde auch sehr gerne anschloss.(CR)(FOTO: CHARLES REISER)