Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Eine Rose als Erinnerung an Margarette Golding

„Lëtzebuerger Rousefrënn“ taufen Rose im Rahmen des 40. Geburtstages des Serviceclubs „Inner Wheel Dikrech-Ettelbréck“

Sie war Unternehmerin und Krankenschwester und sie gründete im Jahr 1924 in Manchester den Serviceclub „Inner Wheel“. Schon damals hatte sich die aus Wales stammende Margarette Golding wegen ihres sozialen Engagements und als Unterstützerin von Waisen und Kranken einen Namen gemacht. Vor wenigen Tagen ehrten die „Lëtzebuerger Rousefrënn“ (LRF) und der Club „Inner Wheel Dikrech-Ettelbréck“ Margarette Golding auf eine besondere Weise: Sie tauften eine Rose auf ihren Namen.

Bereits während des Ersten Weltkrieges hatte Margarette Golding Frauen dazu bewegt, sich für andere Mitmenschen einzusetzen. Ziel des später von ihr ins Leben gerufenen Serviceclubs sind unter anderem die Freundschaftspflege und die Förderung der internationalen Verständigung. Bis heute unterhält der Club „Inner Wheel“ enge Beziehungen zum Rotary Club; Mitglied können nur Frauen werden, die eine rotarische Verbindung haben – sei es durch die Mitgliedschaft der Eltern oder durch die Mitgliedschaft ihrer Ehemänner.

Die Taufe der von Martin Vissers von „Viva International“ gezüchteten, hell gelben Rose fand Anfang Juni im Hotel Dahm in Erpeldingen statt, dies im Rahmen der 40-Jahres-Feierlichkeiten des Diekirch-Ettelbrücker Inner-Wheel-Clubs. Taufpatin der Rose ist Christiane Wengler-Heintz, Taufpate ist Paul Wengler. Die Rose kann ab Herbst dieses Jahres bei den „Lëtzebuerger Rousefrënn“ erworben werden.

Die „Lëtzebuerger Rousefrënn“ setzen sich dafür ein, dass die „fantastische Industrie, die die Rosenzucht im 19. Jahrhundert in Luxemburg war, nicht vergessen wird.“ Das unterstrich Dony Calmes, Vizepräsident der LRF, bei der Tauffeier. Die „Rousefrënn“ hätten sich zum Ziel gesetzt, das Erbe „unserer Eltern und Großeltern durch neue Rosen“ zu erweitern. Auch die jüngste Kreation wird demnächst in der „Roseraie Château de Munsbach" der LRF im Park des Schlosses Münsbach besichtigt werden können.

www.rousefrenn.lu