Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wasserbilliger Grundschüler zeigen erneut großes Herz

Dass Solidarität mit kranken und hilfsbedürftigen Kindern in der Wasserbilliger Schulgemeinschaft groß geschrieben wird, ist längst kein Fremdwort mehr. Das Spendenergebnis kann sich sehen lassen: So waren in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 17.200 Euro gesammelt und an Hilfsprojekte und soziale Einrichtungen in Mittelamerika und Luxemburg gespendet worden.


Dieses Jahr geht das Geld an die Vereinigung „Trisomie 21 Lëtzebuerg“ in Luxemburg sowie an „Aide aux sinistrés du Portugal“ in Portugal. Mit besonderer Freude konnten die Schüler nun dieser Tage im Beisein des Lehrpersonals einen Scheck über 1.500 Euro an zwei Vertreterinnen von „Trisomie 21 Lëtzebuerg“ überreichen. Das Geld werde für Projekte und Aktivitäten der Vereinigung verwendet, erklärte Carole Mousel und zeigte den Grundschülern eine interessante Filmprojektion über ihre Aktivitäten. Die Schüler verfolgten die Ausführungen mit großem Interesse und die Freude, etwas Gutes getan zu haben, war ihnen anzusehen. Und natürlich lobte Carole Mousel alle Kinder für ihren tollen Einsatz und bedankte sich bei allen Beteiligten für diese lobenswerte Geste. Eine weitere Spende in Höhe von 1.500 Euro wird an „Aide aux sinistrés du Portugal“ überwiesen. Das Geld geht an betroffene Familien, die auch Angehörige in Wasserbillig haben und die durch die verheerenden Waldbrände im letzten Sommer in Portugal Hab und Gut verloren haben.


Die diesjährige Spende von 3.000 Euro stellt den Erlös des zweiten Nikolausmarktes im Dezember dar, den die Wasserbilliger Grundschule zusammen mit dem lokalen Fischerverein vor dem Kulturzentrum organisiert hatte. In den Wochen zuvor hatten die Schulkinder zusammen mit dem Lehrpersonal bereits fleißig Weihnachtsbestecke, Karten, Gebäck sowie weitere Dekorationsartikel hergestellt und boten diese dann auf dem Markt zum Verkauf an. Daneben gab es von den Eltern gebackene Kuchen und Muffins. Außerdem gab es bei einer Tombola die Möglichkeit, zwei Weihnachtsrenntiere von „Art à l'école“ zu gewinnen.


„Auch uns liegt das Wohlergehen anderer Kinder, denen es nicht so gut geht, am Herzen“, erklärte Lehrer Steve Wirtz stolz im Namen der Schulgemeinschaft und bedankte sich seitens der Organisatoren des Nikolausmarkts ganz besonders bei allen Kindern und Lehrpersonen der Wasserbilliger Grundschule, bei der Gemeinde für ihre wertvolle Arbeit sowie bei den Sponsoren für ihre Unterstützung. Herz habe man bereits seit 2012 gezeigt und durch die Organisation von Benefizveranstaltungen das „SOS Kannerduerf Mersch“, die Hilfsorganisation „ Île aux clowns“ und die „Fondatioun El Salvador-Lëtzebuerg“ mit insgesamt 14.200 Euro unterstützt.