„Syndicat d'initiative et de tourisme Mertert“ feierte 75-jähriges Bestehen

Mit einem feierlichen Gottesdienst und einer akademischen Sitzung im lokalen Festsaal des Kulturzentrums feierte das „Syndicat d'initiative et de tourisme Mertert“ am Sonntag sein 75-jähriges Jubiläum.

Begonnen hatten die Festlichkeiten am Vormittag mit einem feierlichen Hochamt in der Pfarrkirche von Mertert, das Ortspfarrer Roger Geimer zusammen mit Pfarrer Jean Goedert zelebrierte. Die gesangliche Gestaltung der Messe oblag der Chorale Mixte Ste-Cécile unter der Leitung von Dirigentin Albena Petrovic-Vratchanska. An der Orgel begleitete Organist Emile Hau.

Alsdann begab man sich in das Kulturzentrum, wo Vereinspräsidentin Cilly Nuszkowski-Hirtt die zahlreichen Ehrengäste, unter ihnen die Minister Françoise Hetto-Gaasch und Nicolas Schmit, die Abgeordneten Marie-Josée Frank, Lucien Clement und Léon Gloden, Bürgermeister Gust. Stefanetti und ONT-Direktor Robert Philippart, begrüßte und auf die vergangenen 75 Jahre zurückblickte.

„Die 70 Gründungsmitglieder, die den Verein am 21. Februar 1936 gründeten, waren sich von Anfang an bewusst, dass der Tourismus auch eine Rolle an der Untermosel spielen könnte“, betonte sie. So kümmerte man sich unter dem ersten Präsidenten Jean Dostert um die Verschönerung des Dorfes und um Spazierwege im Syrtal. Außerdem wurden Postkarten von Mertert angefertigt. Im Jahre 1949 wurden die ersten Campinganlagen im Park errichtet. Unter Präsident Jos. Hirtt wurden ab 1955 unter anderem die Parkwege angelegt, der Springbrunnen im Weiher installiert, der aus Grevenmacher stammende Kiosk aufgerichtet, Spazierwege beschildert und eine Wanderkarte herausgegeben.

Von 1974 bis 1999 übernahm Aloyse Kuhn die Geschicke des Vereins. Ein neues Gebäude mit Sanitäranlagen und Aufenthaltsräumen wurde 1979 gebaut. An dieser Stelle sei lediglich noch auf den Bau einer Holzhütte im „Braukessel“ und einer Fußgängerbrücke über der Syr sowie eines Wintergartens mit Blick auf den Park hingewiesen.

Zum Abschluss bedankte sich die Präsidentin bei allen, die in den vergangenen 75 Jahren im Interesse der Verschönerung der Ortschaft und des Tourismus im Allgemeinen gearbeitet haben.

Bunte Festbroschüre

Anschließend präsentierte Aloyse Kuhn, der während 25 Jahren an der Spitze des Syndikats stand und für die Zusammensetzung und Gestaltung der Festschrift zuständig war, die bunte Jubiläumsbroschüre. Dabei ging er auf die einzelnen Beiträge über die Ortschaft Mertert ein. Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für ihr Engagement und ganz besonders bei Maria Überecken, die während 34 Jahren den Camping verwaltete, sowie bei Jaqueline Bruch-Katchour, die während 24 Jahren Sekretärin war.

Bürgermeister Gust. Stefanetti hob in seiner Ansprache den Initiativgeist des „Syndicat d'initiative“ sowie drei Projekte – das Einrichten des Campingplatzes, das traditionelle Parkfest im Juli und die Instandsetzung der Wanderwege – hervor; Projekte, die für den Tourismus in der Gemeinde Mertert noch immer von großer Bedeutung seien und durch ehrenamtliche Mitbürger durchgeführt werden. „Ihr macht alles, damit sich Bürger und Touristen bei uns wohl fühlen“, so Stefanetti. ONT-Direktor Robert Philippart kam auf den Ursprung der Verschönerungsvereine zu sprechen und zeigte sich über die exzellente Zusammenarbeit mit dem ONT erfreut. Für Tourismusministerin Françoise Hetto-Gaasch steht fest: „Die 70 Gründungsmitglieder des Vereins haben 1936 Pionierarbeit geleistet“. Ihnen müsse man Respekt zollen. Mit Idealismus, Zeitaufwand und Ausdauer hätten diese ehrenamtlichen Mitbürger Hervorragendes zur touristischen Aufwertung der Gemeinde geleistet, so die Ministerin, die die Verschönerung der Ortschaft und das Betreiben des Campingplatzes als Hauptaufgaben des „Syndicat d'initiative“ sieht.

Zu bemerken bleibt, dass ein sechsköpfiges Bügelensemble der Fanfare Concordia Mertert für die musikalische Gestaltung der Feier sorgte und, dass man die Jubiläumsbroschüre auch jetzt noch durch Überweisung von 15 Euro (bei Versand drei Euro zusätzlich) auf das Konto LU49 0090 0000 6231 9389 bei der Raiffeisenbank mit dem Vermerk „Broschüre 75 Jor SIM“ bestellen kann. (VON MARC BEISSEL)