Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Koloni Emol Anescht – Wieder ein totaler Erfolg

Koloni Emol Anescht 2017 – Wieder ein totaler Erfolg

Im Sommer 2016 fand die erste Auflage der integrativen Kolonie namens „Koloni Emol Anescht“ in Schladming statt, welche vom Service National de la Jeunesse in Zusammenarbeit mit Trisomie21 Lëtzebuerg asbl organisiert wurde. Nach großer Zufriedenheit bei allen Teilnehmern, wurde entschieden 2017 eine weitere „Koloni Emol Anescht“ zu organisieren.

Am 31. August startet die gemischte Gruppe aufgeregt in die schöne österreichische Stadt Schladming. Die Teilnehmergruppe bestand dieses Jahr wieder aus 14 Jugendlichen ohne Behinderung und 10 Personen mit einer Beeinträchtigung. Gemeinsam mit ihren Betreuern erwartete sie eine Woche voller spannenden Aktivitäten wie zum Beispiel Rafting, Skywalk, Hochseilgarten, Wanderungen inklusive Übernachtung auf der Ursprungsalm, Stadtspiel in Salzburg und viele weitere amüsante gemeinsame Momente.

Obwohl das Wetter den Urlaub dieses Jahr mit viel Regen schmückte, ließ sich die Gruppe nichts anmerken. Gute Laune, Fröhlichkeit und Motivation konnte man während der ganzen Woche spüren. Schwierigere Situationen wurden gemeinsam gemeistert, es gab kein „das kann ICH nicht“ sondern eher „das schaffen WIR“. Vorurteile gab es nicht oder wurden dank eigener Erfahrung beseitigt. Barrieren bei schwierigen Rollstuhlfahrten wurden anhand guter Zusammenarbeit übergangen. Als Fazit kann man unterstreichen, dass jeder der Gruppe dazu beitrug einen wunderschönen gemeinsamen, integrativen und harmonischen Urlaub zu verbringen. Aufgrund dessen soll einer dritten Auflage der „Koloni Emol Anescht“ im Sommer 2018 nichts im Wege stehen.

Infos: www.snj.lu / www.trisomie21.lu