Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Baumpflanzaktion für die Neugeborenen des Jahres 2017 der Gemeinde Betzdorf

Trotz des kalten und regnerischen Wetters waren zahlreiche Familien der Einladung des Schöffenrats zur traditionellen Baumpflanzaktion gefolgt und hatten sich am Samstagmorgen beim Fußballfeld in Mensdorf eingefunden. Der Bürgermeister Jean-François Wirtz begrüßte die Kinder, Eltern und Großeltern, sowie die Mitglieder des Gemeinderates.


Für das Jahr 2017 verzeichnet die Gemeinde Betzdorf 44 Geburten; 18 Mädchen und 26 Jungen sind zur Welt gekommen.


Dieses Jahr wurde der „Baum des Jahres“ gepflanzt, eine „Castanea sativa“, eine Esskastanie, auch Edelkastanie genannt. Es ist ein sommergrüner Baum mit stärkereichen Nussfrüchten, den Kastanien.


Jean-François Wirtz:

Der junge Baum, den wir für unsere Kinder gepflanzt haben, steht symbolisch für sie. In seinen jungen Jahren wird er noch durch einen Pfahl unterstützt, der ihm Halt gibt. Man muss das Bäumchen regelmäßig gießen und pflegen, bis es irgendwann alt genug ist und alleine zurechtkommt. Unsere Aufgabe als Eltern ist es -wie bei diesem Baum-, unseren Kindern einen festen und stabilen Halt zu geben, sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen und ihnen eine gute Basis zu geben, damit sie später im Leben geradestehen können und jeder auf seine Art und Weise zum Wohl unserer Gesellschaft betragen können.

Der Name dieses Baumes –Edelkastanie- ist meiner Meinung nach sehr passend für diesen Anlass, denn unsere Kinder sind das Edelste was wir haben.


Im Ausschankraum des Fußballvereins stellte Frau Blasius, Mitarbeiterin der Initiativ Liewensufank das Projekt BabyPlus vor. Es handelt sich um ein Hilfsangebot für (junge) Eltern. Der Service ist eine wichtige Informations- und Beratungsmöglichkeit für Eltern in dieser neuen Lebenssituation, aber auch schon während der Schwangerschaft.


Zum Abschluss lud die Gemeinde zu einem Umtrunk ein.