Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Überreichung der Preise an die Aussteller der MAMER 2019 und MAMER 2020

Kürzlich überreichten Emile Espen, Chef der POST Philately, und Jos Wolff, Präsident der FSPL (Fédération des Sociétés Philaéliques du Grand-Duché de Luxembourg), Sachpreise an die Aussteller, welche sich an der "Journée Maximaphile 2019" in Mamer beteiligt hatten.

Am 6. November 2020 hatte der Cercle Philatélique Mamer im Centre Culturel Capellen die Überreichung der Sachpreise für die Aussteller von der "Journée Maximaphile 2019" organisiert. Dabei wurde den erschienenen Aussteller, welche im Viertelstundentakt eintrafen, von Ralph Letsch, Präsident des "Cercle Philatélique Mamer", Getränke und Kekse angeboten; diese durften aber, gemäß den bestehenden sanitären Vorschriften, nicht im Gebäude getrunken respektiv gegessen werden.

Die Aussteller waren: Maria Basien-Antunes, Nelly Bichel-Molitor, Lars Böttger, Mariette Gillander-Theisen, Ed Kandel, Ralph Letsch, Nicole Mathieu-Polfer, Paul Oé, Jean-Louis Reuter, Roland Schneider, Roger Thill, Andrée Trommer-Schiltz und Jos Wolff.

2020 hat der COVID-19 dem Cercle Philatélique Mamer nicht erlaubt, seine jährliche philatelistische Veranstaltung wie gewohnt im Festsaal des CIPA Mamer zu organisieren, aber die Ausstellung sollte nicht vollständig abgesagt werden.

Mit der Briefmarkenausstellung "MAMER 2020" wurde eine neue Ausstelllungsform ausprobiert: eine virtuelle Ausstellung auf der Webseite des Cercle Philatélique Mamer mit reellen Sammlungen zum Thema „Nobelpreis“. Während man mit einer solchen Form die Vorteile einer tatsächlichen Briefmarkenausstellung nicht genießen kann, hat das Abhalten einer Briefmarkenausstellung in virtueller Form drei Vorteile: - der offenere Rahmen für die Präsentation der Sammlungen (keine physische Beschränkung durch die Größe der von der FSPL zur Verfügung gestellten Ausstellungsrahmen (3 Reihen mit 5 A4-Blättern)); - die längere Öffnungsdauer (24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche statt 2 oder 3 Tage mit einer Rate von 8 Stunden pro Tag); - die bessere Erreichbarkeit (keine Anreise in die Ausstellungshalle erforderlich, die Ansicht ist von jedem Internetzugang aus möglich).

An die Aussteller der Ausstellung 2020 zum Thema Nobelpreis überreichte Ralph Letsch, Präsident des Cercle Philatélique Mamer, den Ausstellerinnen Nicole Mathieur-Polfer und Nelly Bichel-Molitor einen Ehrenpreis.

So wurden am 5. November 2020 die ersten Sammlungen zum "Nobelpreis" präsentiert; weitere folgten am 7., 9., 11., 13., 15. und 17. November 2020. Diese Sammlungen kann man noch mindestens bis zum 31. Dezember 2020 auf der Webseite www.cp-mamer.lu/page/mamer-2020-2-pr-86613 (www.cp-mamer.lu > Veranst./Manif. > Mamer 2020 > Mamer 2020 - 2-PR) ansehen.

Bild 1 von l. nach r.:

Emile ESPEN (Post Philately) - Ralph LETSCH (Cercle Philatélique Mamer) - Jos WOLFF (FSPL)

Bild 2 Aussteller bei MAMER 2019 von l. nach r.:

Andrée TROMMER-SCHILTZ, Jos WOLFF, Nicole MATHIEU-POLFER, Nelly BICHEL-MOLITOR, Mariette GILLANDER-THEISEN, Roger THILL, Maria BASIEN-ANTUNES, Jean-Louis REUTER, Ralph LETSCH

Bild 3 Aussteller bei MAMER 2020 von l. nach r.:

Nicole MATHIEU-POLFER, Nelly BICHEL-MOLITOR