Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Précoce-Neubau in Mamer eingeweiht

Nach 24-monatiger Bauphase wurde im September in Anwesenheit des zuständigen Inspektors Alex Kockhans, Bürgermeister Gilles Roth, den Schöffen Roger Negri und Luc Feller und vielen Gästen das jüngste Schulgebäude in Mamer offiziell seiner Bestimmung übergeben. Als netten Willkommensgruß für die geladenen Gäste hatten die C1-Lehrerinnen und –Erzieherinnen mit ihren Schülern ein Lied eingeprobt.

Mit dem Neubau für die Kinder der Früherziehung und des Vorschulunterrichts aus Mamer schließt sich die vorerst letzte Lücke im Schulangebot der Gemeinde Mamer, unterstrich Bürgermeister Gilles Roth in seiner Ansprache. „Einzig und allein der künftige Ausbau der Küche in der Maison relais soll das Geflecht der Bildungs- und Betreuungsstrukturen vervollständigen“, ergänzte Gilles Roth.

Acht Klassensäle für den 1.Zyklus

Der ebenerdige Neubau, eingebettet zwischen dem Schulcampus „Kinneksbond“ und der Rue François Trausch, bietet Fläche für acht großzügig verglaste Klassensäle samt Garderoben für den 1.Zyklus sowie Annexen, einen weitläufigen Gang für den Empfang der Kinder, Besprechungsraum, Sanitätsstation und Kitchenette.

Die existierenden Grün- und Spielbereiche des Précoce und der angrenzenden Maison relais werden in das neue Projekt integriert. Ebenfalls wurde mit einem befestigten Fussweg die Rue F. Trausch an den Campus angebunden.

Neue Bestimmung für das „alte“ Précoce-Gebäude

Während den Sommerferien wurden die Innenräume des erst im September 2005 in Betrieb genommenen Précoce-Gebäudes auf dem Campus „Kinneksbond“ zur Nutzung der Maison relais Mamer umgestaltet. Somit verfügt die lokale Maison relais fortan über noch mehr altersgerechte Räumlichkeiten in dem ursprünglich für die Maison relais zugeteilten Gebäude, dem „alten“ Précoce-Bau sowie in Teilen des sogenannten „Primaire“-Schulgebäudes.