Wählen Sie Ihre Nachrichten​

In Mamer wurde die Inklusion gefeiert

Vor Kurzem fand in der Kinneksbond-Grundschule in Mamer das Inklusionsfest 2021 statt. Bei dieser Gelegenheit erhielten sechs Vereine (Jugendhaus Mamer, Clubhaus am Brill, Dadofonic-Gruppe der Ligue HMC, Centre de Logopédie, Blinden- und Sehbehindertenverein AMVA und Catch a Smile), die sich für die Inklusion im Alltag einsetzen, einen Scheck in Höhe von 500 Euro vom Bürgermeister von Mamer, Gilles Roth. Insgesamt 128 Personen hatten den Weg in die Kinneksbond-Grundschule, um an den Workshops teilzunehmen, welche die Organisatoren anboten.

Die Stimmung war während des gesamten Abends großartig. Viele der Teilnehmer haben bereits angekündigt, dass sie an der nächsten Ausgabe des Inklusionsfestivals das jedes Jahr von der Gemeinde Mamer, dem Bürgerhaus und der Kommission für soziale Eingliederung organisiert wird, teilnehmen wollen.

Aber was ist eigentlich Inklusion? Inklusion bedeutet, dass jeder Mensch ganz natürlich dazu gehört und mitmachen kann, egal ob am Arbeitsplatz, beim Wohnen, in der Freizeit, beim Sport.... Dabei ist es egal, wie man aussieht, welche Sprache man spricht, ob man eine Behinderung hat oder nicht, ob man reich oder arm ist, welcher Herkunft man ist, welches Geschlecht, welche sexueller Orientierung und welche kulturelle oder religiöse Herkunft man hat. Jeder kann mitmachen.