Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf Mamer Kinderfüßen durch die Welt

Der europaweite Start der Kindermeilen-Kampagne des Klimabündnis "Op Kannerféiss duerch d'Welt" wurde vergangene Woche im Rahmen des 5. Luxemburger Klimatages eingeläutet.

Den „Startschritt“ für die Kinder aus allen beteiligten EU-Staaten machten Schüler der Grundschule in Mamer in der Abtei Neumünster. Unterstützt wurden sie dabei vom Schulpräsidenten, Georges Bové sowie Lehrern aus der Mamer Grundschule, dem Staatssekretär im Bildungsministerium, Marc Hansen und dem Staatssekretär im Nachhaltigkeitsministerium, Camille Gira, sowie nationalen Vertretern des Klimabündnis und drei indigenen Menschenrechtskämpfern aus Bolivien, Brasilien und Ecuador.

Die beiden Regierungsmitglieder sowie Paul Polfer vom Klimabündnis ermutigten die 18 Grundschüler aus Mamer und alle anderen Kinder in Luxemburg dazu, soviel wie möglich Kilometer auf mindestens zwei Rädern zu sammeln.

Bis Mitte November werden wieder Wege, die zu Fuß, auf Roller und Rad, mit Bus oder Zug zurückgelegt in sogenannte grüne Meilen umgewandelt und im Dezember an die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz in Paris überreicht.

Demzufolge zeigen die "Kleinen" den "Großen" wie es geht: sie handeln zum Schutz unseres Klimas.

Seit 2002 sammeln hierzulande und europaweit Kindergarten- und Schulkinder grüne Meilen für das Weltklima.