Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verdienstmedaille der FSPL für Günter Formery

Beim 77. Und 78. FSPL-Kongress, welcher am 15. Mai 2021 in Rodingen stattfand, beantragte der FSPL-Vorstand der FSPL (Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg) für Herrn Günter Formery, aus Klarenthal/Saarbrücken, Mitglied in den Briefmarkensammler-vereinen Philcolux und Ettelbrück, die Verdienstplakette mit Urkunde, die höchste Auszeichnung der FSPL. Der Antrag wurde von den Delegierten einstimmig angenommen. 2014 war ihm schon die FSPL-Verdienstnadel in Vermeil zugesprochen worden.

Herr Formery hielt in seiner philatelistischer Laufbahn verschiedene philatelistische Vorträge, wie z.B.: Die Entstehung und Entwicklung der Philokartie, die Entstehung und Entwicklung der Maximaphilie, Vorträge über Ansichtskarten, war fachlicher Starthelfer für die Einführung der Wettbewerbsklasse für Ansichtskarten in Luxemburg, Mitorganisator der Veranstaltung zum Tag der Maximaphilie 2015 und der 1. Ansichtskartenausstellung in Ettelbrück sowie deren fachlichen Abwicklung in der Funktion als Jury Präsident bei den Ansichtskarten - um nur einige seiner Vorträge und Tätigkeiten bei den FSPL-Vereinen zu nennen. Von 1998 bis 2019 war er FSPL-Preisrichter für Maximaphilie, Thematik und Ansichtskarten, als Mitglied, Vizepräsident und Präsident der Jury. Er war Mitglied von 1992 bis 2005 im Verein Kopstal/Bridel, von 2002 bis 2010 im Verein Dommeldingen, von 1995 bis 2009, Verbindungsmann des Landesverbandes der Briefmarkensammlervereine der Saar e.V. zur FSPL. Er hielt Vorträge bei der FSPL-Maximaphilie-Kommission. Er schrieb Fachartikel über „Die Entwicklung der Maximaphilie im internationalen Bereich" mit zwei Folgen im Moniteur du Collectionneur, Verbandszeitschrift der FSPL 2005 & 2006. Weitere Vorträge hielt er bei den FSPL-Vereinen Ettelbrück, Redingen und Wiltz über die Entstehung und Entwicklung der Maximaphilie, sowie im Foyer de la Philatélie, über die Ansichtskarten.

Herr Jos Wolff Präsident der FSPL & Ehrenpräsident der FIP, sowie Frau Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin der FSPL für das Zentrum und Schatzmeisterin, überreichten Herrn Günter Formery die Verdienstplakette der FSPL offiziell im Hotel-Restaurant Hammes in Perl. Herr Formery zeigte sich erfreut über diese hohe Auszeichnung der FSPL und bedankte sich herzlich bei Herrn Wolff und Frau Trommer.