Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Saison 2017: Campingbranche blickt sehr zufrieden zurück


Durchweg gut, so das Tourismusbarometer

Die meisten Campings haben ein positives Fazit der Saison 2017 gezogen. «Die Saison ist gut verlaufen, wir sind zufrieden», so die Aussage der meisten Campings.

Viele Campings vermelden mehr Gäste im Vergleich zum Vorjahr. Im Juli und August konnten zwischen 3-15 % Prozent mehr Übernachtungen verbucht werden als im Vorjahreszeitraum, so die Aussagen. Während den Hauptwochen waren einige Campings sogar voll ausgelastet. Dies zeigt, dass das Wetter, dass sich dieses Jahr ja nicht grad von seiner Schokoladenseite zeigte, nicht mehr unbedingt ausschlaggebend für die Buchungen ist. Betrachtet man jedoch die Vorsaison, wo das Wetter « glänzte », stellt man an der Belegungsquote und den zufriedenen Gesichtern aber fest, dass dies nur bedingt so ist. Hinzu muss man noch berücksichtigen, dass Juli-August nun doch die reinen Ferienmonate sind und vor allem Familien mit Kindern dann in Ferien fahren (müssen). Die Gäste scheinen sich bei schlechterem Wetter mehr für Besuche und Besichtigungen der touristischen Attraktionen zu interessieren. Sicherlich spielt auch hier der professionelle Einsatz und die gute Arbeit des LfT und der ORT’s eine Rolle. Inspiration fanden die Gäste vor allem in der neuen Broschüre von Camprilux, die die Vorteile der Camprilux – Camping Key Europe Karte auflistet, die den Besitzern dieser Karte bei über mehr als 60 Attraktionen in Luxemburg und Region geboten werden. Auch scheinen die Gäste, die in den zu mietenden Unterbringungsmöglichkeiten ihren Urlaub verbringen oder im eigenen Reisemobil, wetterunabhängiger zu sein. Die Wanderrouten wie Müllerthal Trail, Lee Trail und Escapardenne, … locken Gäste, die wegen den Tagesetappen zwar nicht lange auf dem jeweiligen Camping verweilen, jedoch immer zahlreicher werden.

Die Vorsaison war nicht nur dank des tollen Wetters sehr gut, auch durch die vielen Feiertage kamen viele Gäste nach Luxemburg für einen Kurzaufenthalt. Die Umfrage des LfT bis Ende Juni hatte ergeben, dass der Campingtourismus ein Plus von 9,2% im Vergleich zum Vorjahr aufweist. Nun sind wir gespannt auf die neuen Ergebnisse.

Hervorzuheben ist auch die europäische Woche im Juli des « cyclotourisme » der EU, die den Campings in und um Diekirch viele Gäste bescherte. Die Resonanz über die Art der Gäste war unterschiedlich, einige waren weniger begeistert, andere zufrieden, dies auch je nach Herkunftsland der Gäste. Auffallend war, dass dabei viele Gäste aus Frankreich waren. Wandern und Radfahren sind auf jeden Fall nach wie vor beliebte Freizeitbeschäftigungen.

Der Trend zu kürzeren Aufenthalten hat sich auch dieses Jahr fortgesetzt, hinzu kommt noch, dass etliche während ihrem Urlaub die Orte wechseln, ihren Urlaub also in Zeitspannen an verschiedenen Orten verbringen.

Der Bereich der Restauration, Café und Terrasse erwies sich als allgemein zufriedenstellend.

* Quelle Pressemitteilung 10.08.2017 des Wirtschaftsministeriums