Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neu auf mywort.lu: die "Missionen"

Mit der „Schueberfouer“ 2017 führt mywort die Funktion "Missionen" ein, die es den Nutzern erlaubt, ihre Beiträge noch einfacher und vor allem übersichtlicher auf www.mywort.lu hochzuladen


Der, zugegeben etwas schwerfällige, Begriff „Mission“ bedeutet im Rahmen von nutzergenerierten Medieninhalten, dass die Redaktion ein Thema vorgibt und die Nutzer dann aufruft, Beiträge in Bild- und Textform zu diesem bestimmten Thema hochzuladen.


Diese Beiträge erscheinen dann nicht nur, wie bisher auf der Homepage und den Ortschaftsseiten mit denen der Beitrag verknüpft ist, sondern auch gesammelt auf der eigenen „Missions“-Seite.


Wie bei mywort üblich, wird auch ein Teil der Beiträge in der Print-Ausgabe „mywort – Die Zeitung in der Zeitung“ veröffentlicht, die ab dem 18. September wieder dienstags und freitags im „Luxemburger Wort“ zu finden ist. 


Passend zum Begriff „Mission“ wurde eine Rakete als Symbol für die neue Funktion gewählt.


Eine „Mission“ ist stets begrenzt in der Zeit, d.h. sie hat immer ein Anfangs- und ein Enddatum. Im Fall der „Schueberfouer“ ist die Mission bis zum 14. September aktiv. Doch auch nachdem eine „Mission“ beendet ist, ist sie weiter auf der Homepage sichtbar. Ein entsprechendes Element, mittels dessen die Nutzer auch zu abgeschlossenen „Missionen“ gelangen können, wird in der Seitenleiste einen festen Platz finden. 

Mitmachen kann jeder.


Mitmachen kann jeder. Einzige Voraussetzung ist, sich unter www.mywort.lu ein kostenloses Nutzerkonto anzulegen und sich einzuloggen. 


Auch die zu mywort.lu gehörende Reporter-App wurde aktualisiert und kann nun für die „Missionen“ genutzt werden. Da die Internetseite www.mywort.lu responsive gestaltet ist, d.h. dass sie sich allen Geräten anpasst, können Beiträge aber auch bequem via Browser mit dem Handy oder Tablett hochgeladen werden.


In den kommenden Monaten plant die mywort-Redaktion regelmäßig derartige „Missionen“, die in „mywort – die Zeitung in der Zeitung“ sowie auf der Internetseite selbst angekündigt werden. Zu erkennen ist der Aufruf am Logo „mywort-Mission“ mit der Rakete.