Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Die Stiftung Chrëschte mam Sahel stellt ihren Tätigkeitsbericht 2016 vor

Die Stiftung Chrëschte mam Sahel-Chrétiens pour le Sahel (CPS) blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. So konnte der neue Rahmenvertrag 2016 – 2018 mit dem Luxemburger Außenministerium, das die Entwicklungsarbeit von CPS in Burkina Faso zu 80% kofinanziert, unterzeichnet werden. Im vergangenen Jahr konnten insgesamt 9 Projekte und Programme unterstützt werden, hauptsächlich im Bereich der ländlichen Entwicklung. Die Gesamtinvestitionen beliefen sich auf 1.625.614,24 EUR. Darüber hinaus wurde ein humanitäres Projekt für 700 Überschwemmungsopfer umgesetzt. Die Investitionen beliefen sich hierbei auf 50.000 EUR, die zu 85% vom Außenministerium getragen wurden.


Auch die Sensibilisierungsarbeit in Luxemburg konnte, mit finanzieller Unterstützung des Außenministeriums, weiter ausgebaut und professionalisiert werden. Die Aktivitäten in diesem Bereich wurden teilweise in Zusammenarbeit mit anderen Nichtregierungsorganisationen durchgeführt.


Der Tätigkeitsbericht 2016 kann kostenlos unter 49 05 55 angefordert werden und ist auch auf der Webseite der Stiftung www.cps.lu verfügbar. CPS dankt allen Spendern für die wertvolle Unterstützung und bittet auch weiterhin um Mithilfe, um die erfolgreiche Arbeit mit den Menschen in Burkina Faso fortführen zu können.