Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Galakonzert der "Wämper Musik" im Kulturzentrum in Lieler


Zur diesjährigen Konzertsaison fand sich die “Wämper Musik” mit dem eingeübten Galaprogamm zum zweiten Mal in Folge im Kulturzentrum in Lieler ein. Unter der Leitung von Alexandre Brisbois spielten die Musikanten zum Auftakt den Konzertmarsch “Towards the Future”vom Komponist Hayato Hirose. Außerdem erklang ein bewegendes symphonisches Hörerlebnis vom Trompetensolist Harmen Vanhoorne, das  “Concerto in Eb von Ray Woodfield, mit dem zusätzlichen Solistenstück von Joy Webb “Share my Yoke”. Das Werk “The Crown of Castile”von Johnnie Winson, mit seinem traditionellen spanischen Musikstil, beendete der erste Teil vom Programm. In der angekündigten Pause wurden vom UGDA-Vertreter Raymond Schroeder und Schöffe Norbert Morn, die Musikanten für langjährige Treue ausgezeichnet. “Insigne” ging an Christina Pick, die “Médaille de mérite en argent” für Mady Ludivig, und die “Médaille de mérite en vermeil avec palmette” für Ralph Kremer. Neu im Musikantenverein der “Wämper Musik” zählen Nora Koob und Serge Koch. In Sachen Rythmik und Melodik eröffneten die “WämPercussion”den zweiten Teil vom Abend mit einem swingenden und buntem Musikstück “Tropical Drums”, sowie das “The Last Emperor” von Marcel Hessels. Zwei weitere musikalische Höhepunkte erklangen vom Solist Harmen Vanhoorne auf seiner Trompete das  mystische Stück “Apex” von Peter Meechan, sowie das Bravourstück “Der Karneval von Venedig” von Jean-Baptiste Arban. Energie geladene musikalische Unterhaltung schloss das Konzert mit dem Nena-Medley, sowie einem “The Blues Brothers-Medley” . Mit tosendem Applaus stach die besondere Zugabe vom Trompetentrio Harmen Vanhoorne, Michel Mensen und Christophe Noerdinger hervor, mit dem Titel “Bugler’s Holliday” von Leroy Anderson.