Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Jubilarenehrung in der Stauseegemeinde

Jubilarenehrung in der Stauseegemeinde
Jean Pierre Franssens aus Liefringen feierte sein 90. Wiegenfest.


Vor einigen Tagen hatte der Schöffenrat der Stauseegemeinde in Person von Bürgermeister René Michels und den Schöffen Nico Majerus und Francis Schon die Ehre, Herrn Jean-Pierre Franssens aus Liefringen zu seinem 90. Geburtstag zu gratulieren. Der Bürgermeiste beleuchtete verschiedene Ereignisse im Leben des Jubilars und überreichte ihm zum Ehrentag ein Blumenarrangement und ein Buch mit Fotos aus der Gegend. Einen zufriedenen Lebensabend bei bester Gesundheit im Kreise seiner Familie, das waren die Wünsche der Gemeindevertreter an den Geehrten anlässlich dieser sympathischen Feierstunde.
Jean Pierre Franssens wurde am 26.3.1926 in Eich geboren, Sohn der Eltern, Nicolas Franssens und Lucie Ney. Die Familie wohnte damals ebenfalls in Eich und seine Schulzeit absolvierte er in Dommeldingen und Weimerskirch. Seine Jugendjahre wurden maßgeblich durch die schwere Zeit des zweiten Weltkrieges gezeichnet, eine Periode mit Wehrdienst und Kriegsgefangenschaft, an die Herr Franssens nicht gerne erinnert wird.
Jean Pierre Franssens kann heute auf ein sehr erfülltes Arbeits- und Berufsleben zurückblicken. Nach der Rückkehr aus dem Krieg fand er 1947 eine Anstellung als Sandformer in verschiedenen Gießereien der luxemburgischen Eisenindustrie und war dort während 37 Jahren tätig.
Im Jahre 1949 heiratete er in Limpertsberg, die in Wiltz geborene Elisabeth Gerhards. Aus dieser Ehe entsprossen 3 Kinder.
Nach der Heirat kaufte sich das junge Ehepaar ein Haus in Bereldingen und betrieb dort eine Gemüsegärtnerei. Wöchentliche Fahrten zu den verschiedenen Märkten, den Geschäften und Haushalten in der Region standen ebenfalls auf dem Programm und dabei waren die Zufriedenheit seiner Kunden und Mitarbeiter allerhöchstes Gebot.
Im Jahre 1964 eröffnete das Paar den ersten Selbstbedienungsladen für Lebensmittel in Bereldingen. In den Jahren danach würde die Übernahme der landbekannten Firma „Scarabée“ aus Rollingergrund geschultert. Diese Firma war für seine Schuh- und Bodenwichse landbekannt. Der Betrieb der Gemüsegärtnerei wurde nach und nach aufgegeben. Eine Zusammenarbeit mit anderen Betrieben der Lebensmittelbranche wollten sie damals nicht eingehen, man wollte als eigenständigen Betrieb weiterbestehen.
Eines der größten Hobbies von Jean-Pierre Franssens war und ist die Fischerei, das er mit viel Sachverstand und Passion ausübt, Landesmeistertitel waren die Folge. So war es logisch, dass er sich nach einem Zweitwohnsitz in der Stauseegegend umsah und so kam im Jahre 1947 nach Liefringen. Auch hier legte er selbst Hand an und baute das erstandene Haus in einen schmucken Wohnsitz um, das er seit dem Jahre 1992 zum Hauptwohnsitz erkoren hat. Auch das Reisen war eines seiner Hobbies und so verbringt er noch heute schöne Momente mit Freunden in Fuerteventura.
Für den Jubilar sind 90 Jahre noch kein Alter und sein Motto ist, „Ich bleibe bei der Jugend, dann bleibe ich auch jung“. Eine besondere Hilfe seien die sympathischen Damen von „Hëllef Doheem“ die ihm den Lebensabend erleichtern.