Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schwerer Auffahrunfall auf der A4

Kurz vor 17 Uhr wurden die Rettungsdienste aus Bettemburg und Leudelingen auf die A4 in Richtung Esch zu einem Verkehrsunfall alarmiert.
Vor Ort stellen die Einsatzkräfte einen Auffahrunfall bei hoher Geschwindigkeit von 3 PKW fest, wobei 2 Personen verletzt wurde. Während eine Person ihr Fahrzeug leicht verletzt selbstständig verlassen konnte, wurde eine weitere Person schwerer verletzt. Die Verletztungen des Patienten erforderten eine Versorgung durch den Notarzt des SAMU Esch sowie eine schonende Rettung aus dem PKW. Der RTW2 aus Bettemburg, welcher von einem anderen Einsatz bereits ins Krankenhaus nach Esch unterwegs war, kümmerte sich an der Unfallstelle um den Leichtverletzten, während sich der RTW1 um den Schwerverletzen kümmerte. Während der Rettungsarbeiten verlief der Verkehr einspurig, was einen 6 Kilometer langen Stau verursachte. Vor Ort waren RTW1, RTW2 sowie HTLF1 des CIBETT, die Feuerwehr Leudelingen, der SAMU Esch, sowie die Polizei.