Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neueröffnung des Restaurant-Café „Kentucky“

Ein kulinarisches Kleinod im Ösling


Das urwüchsige kleine Café „Um klenge Bösch“ in Lentzweiler, wie die Einheimischen es nennen, gelegen in der Gemeinde Wintger an der Verkehrsachse Clerf-Antoniushof, zählt zu den ältesten Cafés des Landes. 1830 wurde es bereits urkundlich erwähnt und war in früheren Zeiten als Postkutschenhalt bekannt. Diese nostalgischen Zeiten sind längst vorbei und kaum einer wird noch eine Postkutsche hier vorfinden. Deshalb aber einen vorzüglichen Restaurantbetrieb, das Café-Restaurant „Kentucky“.

Nach dem Verkauf des ursprünglichen Cafés, das damals eine erste Renovation erfuhr, blieb das Flair des kleinen gemütlichen Cafés erhalten, nicht zuletzt durch eine Galerie, die bis zum Dach offen ist, mit Blickfang auf die Decke aus Weidengeflecht. Im Jahre 2004 wurden Patrik Kabat und Sandra Richartz die neuen Inhaber des Café „Kentucky“.

Fortan wurde die Restauration vorangetrieben und im Laufe der Jahre erwies sich das denkmalgeschützte Café für die Gastronomie als zu klein. Umfangreiche Anbauarbeiten wurden getätigt, ohne dass die Atmosphäre des ursprünglichen Cafés in Mitleidenschaft gezogen wurde. Neben neuen Sanitäranlagen und ausreichend Parkplatzmöglichkeiten wurde ein den Bedürfnissen entsprechendes Warenlager errichtet.

Eine Augenweide ist durchaus der geschmackvoll gestaltete Speisesaal, der dem Café angegliedert wurde und 100 Personen Platz bietet. Er besticht durch sein einmaliges Design und das große Panoramafenster, das den Blick auf die Öslinger Koppen freigibt. Die windgeschützte Terrasse bietet zusätzlich Platz für 100 Gäste.

In der den modernsten Anforderungen entsprechenden neuen Küche werden täglich, außer dienstags, die Gaumenfreuden zubereitet. Auch der anspruchsvollste Gast dürfte mit dem Menüangebot zufrieden gestellt werden. Neben einer abwechslungsreichen Speisekarte stehen saisonale Spezialitäten auf dem Speiseplan, wie Spargel- und Wildspezialitäten, Muscheln, die üppige „Choucroute garnie“ und im Sommer verschiedene Salate. Ein Highlight sind die Spezialitäten aus der tschechischen Heimat des Hausherrn und ein Tagesmenü zu erschwinglichen Preisen steht auf der Karte.

Anmeldungen sind erwünscht und werden auf folgender Nummer entgegen genommen: 26 91 44 05. Der nunmehr große Speisesaal ist die erlesene Kulisse für Hochzeiten, Kommunionfeiern, Familienfeste usw. Auch an die Kinder wurde gedacht, sie dürfen sich in einer eigens eingerichteten Spielecke austoben. Darüber hinaus bietet das „Kentucky“ auch ein umfangreiches „Traiteur-Service“ an.

An diesem Montag wird ab 17 Uhr die offizielle Eröffnung stattfinden, natürlich sind alle willkommen, doch die Inhaber wünschen sich zu diesem Anlass weder Blumen noch Geschenke, sondern eine Spende zugunsten von „Patlux“. Wer den Gastgebern eine Freude bereiten will, kann anstatt eines Geschenks eine Spende auf das Konto von Patlux entrichten: Dexia BIL IBAN LU19 0022 1145 6040 0000. (MiNi)