Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sternwanderung in der Adventszeit

Seit einigen Jahren bereits treffen sich Jung und Alt im Pfarrverband Ulflingen-Weiswampach in der Vorweihnachtszeit, um sich gemeinsam auf das Kommen des Herrn vorzubereiten. Brachte früher noch das „Uuchten“ die Menschen zum Singen, Beten und Plaudern zusammen, so ist es heute eben der lebendige Adventskalender ...

Ob in privaten Wohnhäusern, Seniorenwohungen, im Pfarrhaus oder in der Maison relais, überall erwartet die kleinen und großen Gäste ein bunt bemaltes Fenster mit Motiven aus der Bibel oder dem heutigen Alltag. Die Gestalter des jeweiligen Fensters tragen dazu passende Gedichte oder Texte aus der Schrift vor, während die Kinder eine Geschichte aus ihrem täglichen Leben erzählen und besinnliche Lieder zum Advent runden die Feier schließlich ab.

Wanderung zum Stern von Bethlehem

Dieser Tage machte der Adventskalender nun Halt in Leithum, wo gemeinsam mit dem Kulturverein Beiler-Leithum ein beeindruckendes Fenster gestaltet worden war, das alsdann zusammen mit Pfarrer Michel Meyer und dem Beauftragten der Jugendpastorale, Werner Michels, geöffnet wurde: Nach einer kurzen Einführung in der Kirche begaben sich die Teilnehmer mit Fackeln auf „Sternwanderung“, während der Gedichte und Textpassagen aus der Bibel vorgetragen wurden.

Am Ziel angekommen, erwartete die Teilnehmer im hellen Mondenschein der strahlende Stern von Bethlehem, der alsdann mit besinnlichen Gedanken beschrieben wurde. Weitere Fenster öffnet der „liäwige Adventskalenner“ noch heute Mittwoch bei der Maison relais in Weiswampach, morgen Donnerstag im Internat in Ulflingen. Des Weiteren ist ein Treffen mit dem Erzbischof am Freitag, dem 16. Dezember, in der Krypta der Kathedrale vorgesehen.

Am kommenden Sonntag führen die Kinder in der Ulflinger Pfarrkirche zudem ein Krippenspiel auf mit anschließender Kindersegnung. Das letzte Fenster wird dann am 21. Dezember im Haus Tony Bourg in Ulflingen geöffnet, die Abschlussfeier ist an Heiligabend um 16 Uhr in der Kirche in Huldingen, mit einer Einstimmung der kleineren Kinder auf das Kommen des Christkindes. (JR-K)