Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Uhu nistet im Raum Koerich

Zur Zeit nistet ein Uhu in einer Felsspalte hier im schönen Eischtal in Koerich. Es ist das bereits das zweite Jahr dass er hier gesichtet wird. Da sein Federkleid den Farben der Felsen ähneln ist er nur schwer zu erkennen.

Der „Grand-Duc“ (sein Name auf französisch), ist seit 1979 in ganz Europa geschützt. Es handelt sich um einen Nachtgreifvogel, besser bekannt als Uhu. Er kann bis zu 80 Zentimeter groß und etwa drei Kilogramm schwer werden. Die Spannweite der Flügel eines ausgewachsenen Uhus liegt zwischen 1,60 und 1,90 Meter. In Freiheit wird dieser Großherzog bis zu 20 Jahre alt. In Luxemburg leben zurzeit etwa 15 bis 20 Uhu-Paare, vorwiegend in den Regionen, in denen viele Felsformationen vorkommen. In der Iateinischen Sprache heißt der Raubvogel übrigens "Bubo bubo", dies wegen dem Laut, den er von sich gibt.