Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie ein Gruß aus dem Götterhimmel zum 80. Geburtstag von Markus Lüpertz

Am heutigen 25. April, dem Fest des Evangelisten Markus, feiert der deutsche Künstler Markus Lüpertz nicht nur seinen Namenstag sondern auch seinen 80. Geburtstag. Seit nunmehr 30 Jahren steht im Europa- und Bankenviertel Kirchberg eine gewichtige Skulptur aus dem plastischen Götterhimmel von Lüpertz.

Vor dem Eingang der Deutschen Bank Luxembourg S.A. läßt der 1941 geborene Maler, Bildhauer und Dichter seinen überlebensgroßen Flussgott "Clitunno" aus dem Wasser emporsteigen. Die grünlich-gelb-goldene schimmernde Gottheit aus dem Reich des Wassers scheint mit der wie eine Festung wirkenden Architektur Gottfried Böhms zu dialogieren gleichsam wie das Reich Melusinas mit dem mächtigen Bockfelsen!

Die Kunsthistorikerin Ute Bopp-Schumacher scheibt: "Cette plastique est une première référence visible de loin à un monde du travail enrichi par une collection d’art dans une architecture lourde et pourtant extraordinairement ouverte qui attend le visiteur à l’intérieur de la banque". Wie auch immer, das Werk gehört zu den wichtigsten Kunstwerken im öffentlichen Raum in der Stadt Luxemburg.