Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Fanfare Keispelt-Meispelt begeisterte mit Galakonzert

Keispelt. Das diesjährige Galakonzert der Fanfare Keispelt-Meispelt begeisterte kürzlich zahlreiche Musikliebhaber in der restlos gefüllten Halle in Keispelt. Unter der professionellen Leitung des Dirigenten Philippe Noesen bot das Orchester ein abwechslungsreiches Programm und konnte das Publikum mit Werken wie "Centenary Celebration" von Satoshi Yagisawa, "Festival Spirit" von Christoph Walter und "Return to Neverland" arrangiert von Peter Kleine Schaars begeistern. Sehr viel Applaus ernteten auch "Cry of the Last Unicorn" von Rossano Galante und "At World's End" von Hans Zimmer. Mir der gelungenen Aufführung von "So Nata per Te" gab die Fanfare einen Einblick in die Gefühlswelt des Komponisten Ferrer Ferran. Ein wahrer Ohrenschmaus waren die virtuosen Darbietungen des Ehrengastes Yves Schumacher, der mit seinem Bass-Instrument sein musikalisches Talent im "Concertino for Tuba" von Carlos Marques und im "Tuba Tiger Rag" von Harry DeCosta unter Beweis stellte. Durch den Abend führte gekonnt Christiane Kremer.