Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf dem Traktor von Luxemburg in den Schwarzwald

Eine nicht alltägliche Reise unternahmen neulich drei Luxemburger Traktoren-Oldtimer-Freaks von Luxemburg ins Glottertal zum Glottertäler Schleppertreffen „Musik Hock“.

Raymond Faber aus Keispelt auf Renault Super 7D, Baujahr 1968 und Claude Schmitz aus Kehlen auf Hanomag Granit 500, Bauhahr 1968, starteten am 25. Juli um 4 Uhr morgens in Kehlen. In Frisingen gesellte sich Jean Schmit aus Perlé auf Porsche Diesel Standard T217, Baujahr 1962, hinzu. Die erste Etappe führte über Rodemack-Bouzonville-St.Avold-Route de la Ligne Maginot Aquatique nach Monswiller (Saverne).

Am drauffolgenden Tag, fuhren die drei Herren dann weiter über die „Ecluse Hydraulique de Gerstheim“, am Marne-Rhein-Kanal entlang, Herbolsheim ins Glottertal. Hier wartete schon John Einsweiler aus Dondelingen auf sie, der seinen Hela 12, Baujahr 1957, auf dem Tieflader transportierte. Sonntags standen 539 alte Traktoren auf der Wiese des Festgeländes – eine wahre Augenweide für jeden Trekker-Fan. Sie kamen aus Deutschland, Frankreich, Schweiz und Luxemburg. Am Morgen des 28. Juli traten die Luxemburger dann die zweitägige Rückreise im Regen an und erreichten Luxemburg am darauffolgenden Abend, nach etwa 300 km und ohne Pannen.

Auf dem Foto sieht man die begeisterten Traktorfahrer aus Luxemburg vor dem Privathaus des Prof. Dr. Brinkmann, bekannt durch die TV-Serie „Schwarzwaldklinik“. (Text/Foto: RAYMOND FABER)

Weitere Fotos findet der interessierte Leser auf wort.lu.

http://www.wort.lu/de/view/mit-25-km-h-in-den-schwarzwald-51fb7cd9e4b0bfb5f1a4a41c