Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zurück ins Leben statt in die Mülltonne

Offizielle Eröffnung des ReSIC(l)Age-Buttek im SICA-Recycling-Center

Kehlen. In fast jedem Haushalt finden sich Gegenstände, die zwar nicht mehr gebraucht werden, aber zu schade zum Wegwerfen sind. Zunächst werden sie mehrmals von rechts nach links geräumt bevor sie schließlich doch weggeworfen werden.

Das SICA (Syndicat intercommunal pour l'hygiène publique du canton de Capellen) bietet neuerdings eine Alternative zur Entsorgung. Jeder kann guterhaltene Haushaltsgegenstände, Kleidungsstücke, Bücher, Geschirr, Kinderspielzeug und Sportartikel in dem neugeschaffenen „ReSIC(l)Age-Buttek“ abgeben und wer Sachen benötigt, kann diese kostenlos und unbürokratisch mitnehmen. So findet manches Schätzchen einen glücklichen neuen Besitzer und nebenbei wird noch Müll vermieden.

In einer kurzen Testphase wurden rund 700 Besucher gezählt und eine Menge Gegenstände haben den Besitzer zu einem „zweiten Leben“ gewechselt. Das einladende Warenmagazin, das zurzeit in 13 Kategorien eingeteilt ist, steht unter der fachkundigen Vollzeitleitung einer verantwortlichen Verwalterin.

Anlässlich der offiziellen Eröffnung erklärten SICA-Präsident Luss Koch und SICA-Geschäftsführer Joël Adam das nachhaltige Konzept, in dem durch Weiterverwendung von Gebrauchtwaren eine Win-Win-Situation entsteht und Soziales und Ökologie Hand in Hand gehen. Beide Redner verwiesen auf das 25. Jubiläum, welches das Recycling-Center dieses Jahr feiern kann.

Umweltministerin Carole Dieschbourg fand anerkennende Worte dafür, dass das SICA schon früh erkannt hat, wie wichtig Recycling in all seinen Formen ist. Robert Schmit, Direktor der Umweltverwaltung, sah den Müll als Bestandteil unseres Lebens, wobei das Thema „Zero Waste“ immer mehr an Popularität gewinne und das SICA seit Jahren eine Vorreiterrolle im Bereich der Abfallvermeidung und Wiederverwertung spiele.

Im Rahmen der kleinen Feierstunde wurde ein Scheck über 3 000 Euro an Shirley Feider-Rohen, Präsidentin der Vereinigung Alan (seltene Krankheiten) überreicht. Das Geld war am Tag der Offenen Tür gesammelt worden.

Im Gespräch beim Ehrenwein wurde der „ReSIC(l)Age-Buttek“ mit einem wahnsinnig erfolgreichen Start-Up verglichen.