Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Der FC Kielen verschiebt seinen Geburtstag um ein Jahr

Ad Foto: Der FC Kehlen hofft, im nächsten Jahr das 75-jährige Jubiläum nachholen und diesen Anlass ohne Auflagen gebührend feiern zu können.


Corona bedingt nur kleine Feierstunde zum Gründungstag

Kehlen: Eigentlich wollte man in Kehlen das 75-jährige Bestehen des lokalen Fußballvereins groß zelebrieren. Ein Organisationskomitee unter Präsident Romain Kockelmann hatte bereits ein besonderes Festprogramm zusammengestellt, gespickt mit sportlichen und kulturellen Höhepunkten, die in einem Festakt und einem Gala-Fußballspiel gipfeln sollten. Und dann macht ein kleines Virus – wie in vielen Lebenslagen derzeit – einen Strich durch die Rechnung.

Mittlerweile hat man sich entschieden, die offiziellen Festivitäten auf das Jahr 2022 zu verschieben. 75 + 1 Jahre heiße nun das neue Jubiläum, denn eine komplette Absage habe nie zur Debatte gestanden, so Romain Kockelmann. Die Kehlener Fußballer wollten am Ball bleiben und suchten Wege, den Geburtstag im Corona-Jahr 2021 nicht einfach verpuffen zu lassen. Nicht verschoben wird deshalb die Herausgabe des Jubiläumsbuches „75 Joer FC Kielen“. Mit authentischen Einblicken in die Vergangenheit sollen vereinshistorische Meilensteine beleuchtet und in den Kontext politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen gestellt werden. Man ist weiterhin auf der Suche nach alten Dokumenten und Fotos sowie interessanten Anekdoten aus der langen Vereinsgeschichte.

Da der FC Kehlen an einem 23. Mai des Jahres 1946 im Café bei Ruckesch Ninn ins Leben gerufen wurde, lud man am Vorabend des Gründungstages zu einer Feierstunde im lokalen Musekssall ein, in reduziertem Kreis und im Respekt der Corona-Beschränkungen.

Mit auf Großleinwand projektiertem Bildmaterial illustrierten Romain Kockelmann und Moderatorin Christiane Kremer den eindrucksvollen Weg vom ersten Fußballtreten in einer „Perch“ (Viehweide) bis hin zum heutigen, hochentwickelten Sportzentrum mit modernen Infrastrukturen. Schöffe Marc Bissen und der Präsident des FC Kehlen Fred Keup bezeichneten den Verein als fester Bestandteil des kommunalen gesellschaftlichen Lebens, betonten die hervorragende Jugendarbeit und wünschten mit Blick auf die 250 aktiven Spieler und Spielerinnen viel sportlichen Erfolg und den notwendigen kameradschaftlichen Zusammenhalt. Bob Gebele, Sprecher des Supporter-Clubs Black Lions, versprach weiterhin lautstarke Unterstützung.

Unter dem Vorbehalt einer Corona abhängigen Durchführbarkeit soll sich das Jubiläumsprogramm über das ganze Jahr 2022 hinziehen mit unter anderem einem Freundschaftstreffen mit dem SV Kehlen vom Bodensee, einem Jubiläums-Jugenddag, einem Galaspiel der Luxemburger A-Nationalmannschaft sowie einem Revival-Kabarett.