Wählen Sie Ihre Nachrichten​

40ter Gründungstag der Amis St. Pirmin

Empfang der Stauseegemeinde bei Gelegenheit des 40ten Gründungstages der ,, Amis St. Pirmin Kaundorf .

Wen auch der Wettergott am Pfingstmontag kein Erbarmen mit den treuen Pilgern des hl.Pirmin nach Pörmesknupp hatte, so war der Empfang der Stauseegemeinde in Kaundorf zum 40ten Gründungstages doch eine gute Gelegenheit allen treuen Pirminus Verehrer für die geleistete Arbeit und Unterstützung zu danken.
Die Präsidentin erinnerte an die Gründung vor 40zig Jahren die unter der Regie von Pfarrer Pierre Ries die Verantwortung für diese vielbesuchte Pilgerstätte übernahmen. Ein Entschluss der heute und in der Zukunft wichtiger den je sein wird. Nun sei es wichtig die Weichen für die Zukunft zu stellen, damit diese religiöse und kulturell wertvolle Stätte erhalten bleibt und aufgewertet wird um so noch vielen Menschen Trost und Hoffnung zu geben.
Der Bürgermeister der Stauseegemeinde René Michels beglückwünschte die Mitglieder der ,, Amis St. Pirmin „ für ihre unermüdliche Arbeit, so sei es auch dass dieser Einsatz der Pörmesfrönn zusammen mit dem Einsatz des Herrn Pfarrers Paul Müller ihren Ausdruck in der Benennung des Pfarrverbandes in - Pfarrverband St. Pirmin -gefunden hat. Er betonte dass die Stauseegemeinde / Kirchen und einige Kappelen zu unterhalten habe, so seien Jahr für Jahr respektabele Summen zu diesem Zweck vorgesehen. Da in Zukunft die Kommunalen Einnahmen kaum grösser werden , muss man davon ausgehen dass auch diese Ausgaben in Zukunft gut überlegt sein wollen.
Grössere Sorgen bereiten aber der Gemeindeverwaltung die beabsichtigte Schliessung der Polizeiposten in Bavigne und Heiderscheid, was in der Zukunft die Sicherheit der Menschen und des religiösen Kulturgutes sicher beeinträchtigen wird.
Für eine grosse Überraschung aber sorgte Herr Jean – Claude Müller der voller Stolz das noch druckfrische Ergänzungsbuch zu dem 2005 erschienen Buch Ere, Sankt Pirmin Kaundorf Eremiten und Eremitagen am aalen Lëtzeburg präsentierte. Dieses neue Buch, Einsiedler in Europa und im alten Herzogtum Luxemburg, ist nun in der vervollständigten Fassung eine nützliche und interessante Aufarbeitung des Themas Eremiten und Eremitagen. Ein Thema was früher eine geläufige Form des religiösen Lebens darstellte, heute aber in Vergessenheit geraten ist. In diesem Zusammenhang spielte auch der Pörmesknupp eine gewisse Rolle.
Madame Christiane Bis – Worch vom Centre national de recherche archeologique konnte mitteilen dass ende Juni Archäologische Untersuchungen auf Pörmesknupp geplant sind. Man kann gespannt sein auf diese Ergebnisse sei es auf hinblickt auf eine Besiedlung durch die Römer oder des Gutes von St.Pirmin im frühen Mittelalter auch Auskünfte auf die Lage der Einsiedelei können erwartet werden.
Wie man sieht auf dem Pörmesknupp ist die Vergangenheit noch sehr Aktuell, mal sehen was die Zukunft noch alles bringt.
Mit einem Patt der Gemeindeverwaltung wurde in geselliger Runde auf die Zukunft angestossen.
Die Fotoausstellung aus dem reichhaltigen Archiv der Amis St. Pirmin wird ab 8 Juni für einige Monate in der Pfarrkirche in Kaundorf zu sehen sein.
Das Buch Einsiedler in Europa und im alten Herzogtum Luxemburg kann bestellt werden bei: Les Amis de L’Histoire Luxemburg . B.P.13 L.- 8501 Redange sur Attert.