Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Junglinster: Jung bleiben mit dem Danzclub "Dillendapp Jonglënster"

Fast sämtliche Mtglieder des « Danzclub den Dillendapp » hatten sich zur diesjährigen Hauptversammlung im Centre Gaston Stein eingefunden. Die Präsidentin Camille Débické dankte allen, die zu den vielen Erfolgen des vergangenen Jahres beigetragen hatten, ganz besonders aber der Trainerin Josette Buschmann. Sie zeigte sich erfreut, dass wiederum der Verein neue Mitglieder aufnehmen konnte, und so die Konitinuität garantiert werde.
Aus dem Tätigkeitsberich der Sekretärin Marie-Anne Wolter, vorgetragen von Camille Débické, ging hervor, dass eine ausgezeichnete und vielfältige Arbeit im Verein geleistet wurde, und dies auf verschiedenen Ebenen.
Der präzise und positive Finanzbericht der Kassiererin Josée Hinkel lieferte den Beweis, dass finanziell den geplanten Aktivitäten nichts im Wege stehe, und dass Mitgliedern, Freunden und Besuchern eine Vielzahl von Organisationen geboten werden könne.
Josette Buschmann war zufrieden über die hohe Zahl von 35 aktiven Mitgliedern, die fast immer vollständig an den Tanzabenden teilnehmen. Sie beglückwünschte die Mitglieder mit den höchsten Präsenzzahlen und überreichte ihnen ein Geschenk : Josée Dumont (33/35), Rhodes Dietlinde, Odette Schaaf und Lily Beil.
Die Saison 2018/2019 wird teilweise im Zeichen von Télévie stehen, da ja am 27. April 2019 Junglinster ein « Centre de Promesse » sein wird. Die erste der betreffenden Organisationen – eine Geldlotterie – hatte bereits einen großen Erfolg zu verzeichnen. Josette Buschmnann ging auf die weiteren Aktivitäten der neuen Saison ein, wo sie besonders folgende Punkte hervorhob : Trainingsabende, Weihnachtsfeier, Tanznachmittage mit « Danz 50+ », Beteiligung am « Bal Mi-Carême RBS » sowie beim « Centre de Promesse » in Junglinster und an der « Journée des Sports 50+ » die von Familien- und Sportsministerium organisiert wird. Außerdem beteiligt sich der Verein an sämtlichen offiziellen Organisationen in der Gemeinde Junglinster.
Simone Tibolt erklärte die verschiedenen Statutenänderungen, die hauptsächlich den Datenschutz betreffen ; die diesbezüglichen Vorschläge wurden einstimmig angenommen.