Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ein Philatelist feiert seinen 90. Geburtstag

Am 5. Dezember 1931 wurde André Hommel, Mitglied im Briefmarkensammlerverein Dommeldingen, geboren und feierte am 5. Dezember 2021, mit seinen Kindern, Enkeln, Urenkeln, Bekannten und von der FSPL (Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg): Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin für das Zentrum, und Jos Wolff, Präsident, im Restaurant "bei den Zwillingen", um Belenhaff in Junglinster seinen 9o. Geburtstag.

Seit 70 Jahren sammelt er Briefmarken und beteiligt sich außer Wettbewerb und im Wettbewerb an lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Briefmarkenausstellungen. Seine Sammelgebiete sind: traditionelle Philatelie, thematische Philatelie und Maximaphilie, und er ist Vorstandsmitglied in der FSPL Kommission für Maximaphilie. Bei der FSPL war er jahrelang verantwortlich für die FSPL Ausstellungsrahmen; er ist seit Jahren behilflich beim Auf- und Abbau vom alljährlichen Philatelistentag, bei den Vorbereitungen für die Neujahrsempfänge im Januar im Foyer de la Philatélie und für alle anderen Veranstaltungen wenn er gebraucht wird.

Kaum eine philatelistische Veranstaltung, sei es der Tag der Briefmarke, die jährliche Exphimo in Bad Mondorf, der Tag der Maximaphilie oder bei anderen Briefmarkenausstellungen von FSPL-Vereinen musste auf seine Anwesenheit verzichten.

Briefmarken und philatelistische Belege sind für ihn weit mehr als nur nüchterne Gebührenmarken. Sie sind für ihn ein Spiegel, der uns die vielfältigsten Aspekte der Gegenwart und der Vergangenheit künstlerisch vor Augen führt. Die Briefmarken geben für ihn wertvolle Aufschlüsse über Kultur, Geschichte, politische und wirtschaftliche Entwicklungen, Flora, Fauna und manch andere Aspekte der betreffenden Länder. Und getreu dem schönen Sprichwort „Wer einmal hat geklebt, der klebt und klebt so lang erlebt“ bleibt André Hommel der Philatelie auch im hohen Alter noch erhalten