Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Autos und Natur unter dicker Schneelast eine Woche vor Beginn des Autofestivals

In 6 Tagen ist der erste Sonntag des diesjährigen Autofestivals, dem die Autohändler der verschiedenen Marken und die Autofreaks entgegenfiebern. Noch sind Manipulationen bei Dieselmotoren einiger Hersteller nicht vergessen. Tausende hubraumstarke mit 6-Zylindermotoren bestückte Modelle sollen wegen zweifelhaften Eingriffen zurück in die Werkstatt. Bei manchem Interessenten herrscht Ratlosigkeit. Trotzdem wird alles unternommen, um das erschütterte Vertrauen der Kundschaft mit hieb- und stichfesten Argumenten zu stärken. Hoffentlich spielt das Wetter an den rund 10 Tagen des Festivals nicht verrückt. Orange Wetterwarnungen vor orkanartigen Windverhältnissen und massivem Schneefall mit beträchtlichen Verkehrsbehinderungen sind nicht dazu angetan, die Kundschaft massenweise in die Garagen zu locken. Das betrifft besonders die Autoanbieter im Ösling, deren Gelände samt dort geparkten Fahrzeugen momentan unter einer kompakten rund 10 Zentimeter dicken Schneeschicht verschwinden. Weitere Schneefälle und nachfolgendes Tauwetter sorgen für zusätzliche Unruhe und Nervosität. So auch in Hoscheid-Dickt, wo der Winter im Vergleich zum Sauertal in Erpeldingen, wo ich wohne, mit Wucht zugeschlagen hat. Hoffentlich wird sich bis zum nächsten Samstag das Wetter von seiner schönen Seite zeigen und zum Erfolg des 53. Autofestivals beitragen.