Die Familienstatue für die Pfarrei Wintger ,, Saint Famille"

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes zum Jahresende von 2017 fand die Einweihung der Familienstatue in der Kirche in Hoffelt statt. Dies im Beisein von Generalvikar Leo Wagener, Pfarrer Lubomir Fabcin, und Diakon Michael Müller. Gesanglich gestaltet wurde die Sonntagsmesse von der ,,Chorale Réunis" zusammen mit dem Männerchor Helzingen-Hoffelt-Weiler.

Für diese Statue wurde aus dem Steinbruch ,,Michelangelo" in Carrara der Marmorblock abgebaut, aus welchem auch die Pieta in der Peterskirche in Rom und weitere berühmte Werke dieses Meisters stammen.

Weißer Marmor symbolisiert Reinheit und Stärke, wie bei einem Menschen von innerer Reinheit und aufrechter Haltung. Er ist Symbol für die Festigung des Glaubens in unseren Familien und in unserem Leben.

Die Statue der Heiligen Familie wurde in Banska-Bystrica, in der Slowakei von der Künstlerin Veronika Bianchi angefertigt, wobei die Kunstarbeiten zwei Monate dauerten.Nach Luxemburg kam die Statue am 6.November 2017 und hat in der Kirche von Hoffelt ihren festen Platz gefunden.

Die Detailarbeiten an der Statue wurden hier vor Ort durchgeführt, dank großzügiger Unterstützung der Kirchenfabrik Hoffelt und der Gemeindeverwaltung Wintger. Die Statue ist auf elf einzelnen Steinen aufgestellt, welche die ehemaligen Pfarreien darstellen und damit auch das Fundament für die Statue sind. Da diese Pfarreien nicht mehr bestehen, tragen die elf Inschriften auf den Steinen keine Farbe.Die Inschrift ,,Par Wëntger"- ,,Helleg Famill" ist in blauer Farbe, die symbolische Farbe des Himmels und der Hoffnung.

Da die Marmorstatue selbst über 300 kg wiegt, wurde als Podest ein Betonblock gewählt, der mit vielen kleinen Mosaiksteinen ummantelt ist.Autorin von diesem Podest ist die lokale Künstlerin Annick Hirlimann.

Diese Statue ist kein Objekt, sie ist ein Symbol. Der Künstler ist ein Zeuge des Unsichtbaren, und Kunstwerke sind der klare Beweis, dass die Auferstehung möglich ist, sagte Papst Franziskus.