Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brand zerstört Dach eines frisch renovierten Einfamilienhauses

Am vergangenen Freitagabend ereignete sich in Hemstal ein verheerender Brand. Gegen 18.30 Uhr meldeten Anwohner des Dorfes aufsteigenden Rauch bei einem Einfamilienhaus. Sofort wurde Großalarm seitens der Leitstelle ausgelöst.

Vor Ort stellten die herbeigeeilten Rettungskräfte fest, dass es sich um einen brennenden Dachstuhl handelte, was womöglich durch einen angrenzenden Kamin ausgelöst wurde.

Unter schwerem Atemschutz gingen mehrere Truppen gegen die Flammen vor. Gleichzeitig wurde anhand einer Drehleiter versucht, einen Teil der Dachverkleidung zu öffnen, um sich einen genaueren Blick zu verschaffen und den Brand zu löschen.

Weil es in dem Haus zu einer enormen Rauchentwicklung gekommen war, arbeiteten die freiwilligen Helfer mit zwei Belüftern, um dagegen vorzugehen.

Hoher Sachschaden

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren konnte eine Ausdehnung des Feuers auf das gesamte Haus vermieden werden. Dennoch entstand bei dem Brand ein hoher Sachschaden.

Mit einem Großaugebot aller Wehren weilten vor Ort die freiwillige Feuerwehr Consdorf, die freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Manternach und Osweiler, ein Krankenwagen des Einsatzzentrums Junglinster, die freiwillige Feuerwehr und der Rettungsdienst aus Echternach sowie der stellvertretende Regionalinspektor Jean Bartz. Die Polizei nahm den Brand zu Protokoll.

Von Joe Weis