Wählen Sie Ihre Nachrichten​

STOCK-CAR – Schwierige Wetterbedingungen bei Stock-Car-Rennen in Hellange


2. Meisterschaftslauf der Saison 2017 wurde ausgetragen

Bei sehr schwierigen Rennbedingungen kam am vergangenen Sonntag, den 9. Juli 2017 der 2. Saisonlauf zählend zur diesjährigen Stock-Car-Meisterschaft in Hellingen zur Austragung. Leider machte kurz eintretender Regen während dem Nachmittag die Rennstrecke teilweise unbefahrbar. Trotzdem wurde sich darauf geeinigt den Renntag über die Bühne zu bringen. Viele Zuschauer und Fans der verrückten Motorsportdisziplin konnten rundum die spektakuläre Stock-Car- und Auto-Cross-Rennstrecke begrüsst werden. Letztere sollten mit packenden und abwechslungsreichen Rennen für ihr Kommen belohnt werden...


Aufbruchstimmung erkennbar

Anders als vor mehreren Monaten erwartet befindet sich die luxemburgische Stock-Car-Szene im Aufwind. Einerseits haben die beiden neuen Vereine angeführt von dem Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux und dem Stock-Car Club Steel Panthers für eine regelrechte Aufbruchstimmung gesorgt. Andererseits hat sich die offene Klasse wider Erwarten zu einer absoluten Bereicherung gesteigert.


Ebenfalls ist die Nachfrage an interessierten neuen Piloten wesentlich gestiegen. Arbeitsaufwand wird durch spassige Teamzugehörigkeit kompensiert. Eine wahre neue „Renaissance“ zeichnet sich langsam aber sicher ab. Die Teamkader füllen sich immer mehr und die einzelnen Rennklassen sind farblich bestens bestickt.


Neben dem Renngeschehen zeigte sich der Veranstalter, die Les Diables Rouges Dudelange, bestens vorbereitet um jedermann zu jederzeit bestens zu bedienen und zufrieden zu stellen.


Die Rennresultate des Tages

Zurück zum Stock-Car-Renngeschehen: In 4 verschiedenen Rennklassen heizten sich die Fahrerinnen und Fahrer mächtig ein.


Insgesamt 13 Rennläufe wurden bei diesem Rennen ausgetragen.


In der Klasse 1 (bis 2800ccm) war das Tornado Team Hamm A der Konkurrenz wiederum überlegen und konnte den Tagessieg erringen vor den Verfolgerteams angeführt von den Les Diables Rouges Dudelange A, dem erstaunlichen Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux A, dem Tornado Team Hamm B, dem Stock-Cars-Club Kayl A, dem Stock-Car Club Steel Panthers A, dem Motor-Sport-Club Kayl A, dem Stock-Cars-Club Kayl B und den Les Diables Rouges Dudelange B. In der Einzelwertung war Armand Müller (46/Hamm) der herausragende Akteur.


In Klasse 2 (bis 2000ccm) ging es heiss zur Sache. In einem packenden Kopf- an Kopf-Rennen zwischen dem Motor-Sport-Club Kayl und dem Racing Team Power Bull’s waren es wiederum die Mannen des Motorsportclub Kayl die den Tagessieg herausfahren konnten in folgender Reihenfolge: Motor-Sport-Club Kayl A, Racing Team Power Bull’s A, Racing Team Power Bull’s B und Motor-Sport-Club Kayl B. Im Einzelklassement war Claude Schumacher (85/Power Bull’s) wieder der Mann des Tages und konnte sich einen souveränen Tagessieg herausfahren.


In der Einsteigerklasse (bis 2000ccm) konnte sich Sven Lempereur (252), der blutjunge Nachwuchsfahrer des Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux, den Tagessieg eindrucksvoll sichern. Insgesamt waren 6 Pilotinnen und Piloten an diesem Renntag am Start dieser Klasse.


In der neuen Offenen Klasse (ohne Hubraumbegrenzung) waren insgesamt 7 Piloten angemeldet und zeigten vor allem beim ersten Lauf tollen Sport. Am Ende des Renntages konnte sich Claude Antony (700) mit seinem Ford Mustang gegen die Konkurrenz durchsetzen.


Folgend ein Überblick über die einzelnen Rennresultate:


Einsteigerklasse (bis 2000ccm)

Ausscheidungslauf 1

1. Platz: 209 Joé PELLETIER (individuell), 27 Punkte

2. Platz: 208 Guy PELLETIER (individuell), 24 Punkte

3. Platz: 252 Sven LEMPEREUR (individuell), 19 Punkte


Ausscheidungslauf 2

1. Platz: 252 Sven LEMPEREUR(individuell), 19 Punkte

2. Platz: 208 Guy PELLETIER (individuell), 19 Punkte

3. Platz: 247 Joé MOCKEL (individuell), 14 Punkte


Finallauf

1. Platz: 209 Joé PELLETIER (individuell), 29 Punkte

2. Platz: 252 Sven LEMPEREUR (individuell), 25 Punkte

3. Platz: 248 Joé RAUCHS (individuell), 14 Punkte


Offene Klasse (ohne Hubraumbegrenzung)

Ausscheidungslauf

1. Platz: 708 Yves FLAMMANG (individuell), 29 Punkte

2. Platz: 767 Rick THEISEN (individuell), 26 Punkte

3. Platz: 709 Gilles PELLETIER (individuell) , 19 Punkte


Finallauf

1. Platz: 700 Claude ANTONY (individuell), 24 Punkte

2. Platz: 782 David MEHLING (individuell), 13 Punkte

3. Platz: 708 Yves FLAMMANG (individuell), 2 Punkte


Klasse 1 (bis 2800ccm)

Ausscheidungslauf 1A

1. Platz: 31 Luc REULAND (Steel Panthers), 31 Punkte

2. Platz: 49 Yves PASTORET (Hamm), 20 Punkte

3. Platz: 117 Jérôme SCHLEICH (Dudelange), 17 Punkte


Ausscheidungslauf 1B

1. Platz: 46 Armand MULLER (Hamm), 27 Punkte

2. Platz: 40 Romain ASSELBORN (Hamm), 24 Punkte

3. Platz: 42 Patrick MISCHEL (Hamm), 21 Punkte


Ausscheidunglauf 2

1. Platz: 49 Yves PASTORET (Hamm) , 14 Punkte

2. Platz: 47 Michel ASSELBORN (Hamm), 12 Punkte

3. Platz: 10 Sascha WIESEN (Dudelange), 10 Punkte


Ausscheidunglauf 2B

1. Platz: 46 Armand MULLER (Hamm), 16 Punkte

2. Platz: 42 Patrick MISCHEL (Hamm), 14 Punkte

3. Platz: 6 David WEYRICH (SCC Kayl), 9 Punkte


Finallauf

1. Platz: 48 Luc PASTORET (Hamm), 34 Punkte

2. Platz: 51 Marc BOLLIG (Crazy Dogs), 24 Punkte

3. Platz: 46 Armand MULLER (Hamm), 23 Punkte


Klasse 2 (bis 2000ccm)

Ausscheidungslauf 1

1. Platz: 94 Gilbert DENELL (MSC Kayl), 36 Punkte

2. Platz: 85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 35 Punkte

3. Platz: 80 Marc BLAZICEK (Power Bull's), 25 Punkte


Ausscheidungslauf 2

1. Platz: 97 Steve DENELL (MSC Kayl), 40 Punkte

2. Platz: 85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 31 Punkte

3. Platz: 88 Roger THILL (Power Bull's), 19 Punkte


Finallauf

1. Platz: 97 Steve DENELL(MSC Kayl), 40 Punkte

2. Platz: 85 Claude SCHUMACHER (Power Bull's), 31 Punkte

3. Platz: 88 Roger THILL (Power Bull's), 19 Punkte

Auto-Cross-Show Rennen im Rahmenprogramm

Zusätzlich zu den abwechslungsreichen Rennen der Stock-Car-Szene waren die Organisatoren bedacht ein wenig Abwechslung vorzusehen. Neben bestebekannten Auto-Cross-Grössen reihten sich auch der eine oder andere ein um ein tolles Rahmenprogramm anzubieten. Den zahlreichen Startern wurde deren Einsatz mit Applaus seitens der Zuschauerränge Tribut gezollt.


Folgender Meisterschaftslauf am 6. August in Alzingen

Der folgende Meisterschaftslauf ist für den Sonntag, den 6. August 2017 angesetzt. Schauplatz der aussergewöhnlichen Automobilsportart ist die Traditionsrennstrecke in Alzingen. Die Fédération Luxemburgeoise du Stock-Car, kurz F.L.S.C. zeigt sich bestens vorbereitet um diesen Renntag auszurichten. Die Werbetrommel ist schon seit einigen Wochen eingeläutet.


Zusätzliche Informationen

Die kompletten Rennresultate, aktuelle News oder Informationen über die einzelnen Rennkategorien können Sie unter www.stock-cars.lu nachlesen. Weitere Informationen können Sie auch jederzeit gerne via Mail an info@stock-cars.lu anfragen respektive im offiziellen Facebook-Blog “Stock-Cars Luxembourg” nachlesen.


Bleiben auch Sie dem spektakulären Motorsport mit Ihrer Präsenz und Ihrem Intresse treu und lassen sich die kommenden Events nicht entgehen. Sie unterstützen mit Ihrer Präsenz eine leidenschaftlich geführte und zugleich spannende, einzigartige Sportartart wie auch eine der letzten reellen Motorsportarten mit Ihrer Präsenz. Die Mitglieder der F.L.S.C. wie auch die angegliederten Vereine und Piloten werden es Ihnen mit spektakulären Duellen, tollen Rennmanövern und viel Dankbarkeit und Information an jedem Renntag dankend anerkennen.


Mit sportlichen Grüssen


Sven FRANK

Pressedelegierter

Fédération Luxembourgeoise du Stock-Car

Mitglied des MotorSport-Club Kayl & des Stock-Car Team The Crazy Dogs Clervaux

Fotos bereitgestellt von Herrn Tom Hoss