Wählen Sie Ihre Nachrichten​

50 Joer Komerodschaft-50 Joer DT Helleng

Der DT Helleng begeht dieses Jahr sein 50. Jubiläum mit einem umfassenden und qualitativ hochwertigen Sport- und Kulturprogramm. Der absolute Höhepunkt der Veranstaltungen fand kürzlich in Form einer gediegenen akademischen Festsitzung im Beisein von Sportminister Romain Schneider, FLTT-Präsident André Hartmann, einigen Abgeordneten, Bürgermeister Marie-Louise Aulner sowie mehreren Schöffen- und Gemeinderäten in der Hellinger Mehrzweckhalle statt. Die Veranstaltung wurde musikalisch von den Schülern der UGDA-Musikschule der Gemeinde Frisingen gekonnt und gefühlvoll untermalt. Sämtliche Gesangs- und Bläsereinlagen waren Kompositionen der Beatles und stammten aus der Gründerzeit des DT Helleng.

Zu Beginn der Festsitzung in der geschmackvoll hergerichteten Halle begrüßte DT Helleng-Präsident Luc Meyer die reichlich erschienenen Ehrengäste und schilderte dynamisch und gekonnt die erlebte Vergangenheit und die angestrebten Ziele für die nahe Zukunft des äußerst gesunden Sportvereins. Er ging kurz auf die erlebten Höhen und Tiefen des Vereins ein und bedankte sich herzlichst bei allen Gründungs- sowie aktiven Mitgliedern, die in der Vergangenheit zum Wohlergehen des Vereins beigetragen haben.

Anschließend referierte der lokale Geschichtsfreund Jean-Paul Meyer in einem lebendigen Referat über die fünfzigjährige Geschichte des Vereins. In seinem an Hand einer Dia-Show illustrierten Rückblicks, beleuchtete er die Entstehungsgeschichte des Vereins in dem er die Gründung in das damalige soziale und wirtschaftliche Umfeld zurückversetzte. Durch die Fußball WM 1966 in England sportlich geweckt und voller Tatendrang, wollte die damalige Dorfjugend einen lokalen Fußballverein gründen. Nachdem die Gemeindeverantwortlichen den Jugendlichen keinerlei Unterstützung zusagten, gründeten diese 1967 einen Tischtennisverein. Hierbei waren sie nicht auf aufwendige und teure Infrastrukturen angewiesen. Dass diese Teenager mit ihrer damaligen ungewissen Initiative Recht behalten sollten, beweist das derzeitige Jubiläum.

Marie-Louise Aulner, Bürgermeister der Gemeinde Frisingen, belobte sie sich in Ihrer sehr treffenden Rede bei den Gründungs- und aktuellen Mitgliedern des DT Helleng für ihre vielschichtigen und zahlreichen Aktivitäten auf Gemeindeebene. Bedingt durch eine vortreffliche Kameradschaft unter den aktiven Mitgliedern stelle der DT Helleng eine unabdingbare Bereicherung des Vereinslebens in der Gemeinde dar.

FLTT-Präsident André Hartmann erinnerte, dass aus dem kleinen Dorfverein in der Vergangenheit sowohl internationale Kaderspieler als auch verantwortungsvolle Verbandsdirigenten hervorgegangen sind. Er wies auf die gesunde Dynamik des Vereins mit seinen vielen ressortübergreifenden Aktivitäten hin. Er bestätigte, dass der in den letzten Jahren vom DT Helleng eingeschlagene Weg der richtige wäre und empfahl auf diesem geradlinig weiter zu fahren.

In seiner mit viel Engagement und Fachkenntnis vorgetragenen Rede ging Sportminister Romain Schneider auf die wichtigen sozialen und erziehungstechnischen Aspekte der lokalen Sportvereine ein. Seiner Meinung nach hätte in der rezenten Vergangenheit der Wunsch nach einer sportlichen Freizeitbetätigung in einer Gemeinschaft wieder zugenommen, was ein gewisses Umdenken in der Gesellschaft bestätige.

Eine sehenswerte Fotoausstellung aus alten und rezenten Zeitzeugen der Ortschaft Hellingen sowie des DT Helleng zusammengestellt, fand bei sämtlichen Teilnehmern einen riesigen Anklang. Es wurde der Wunsch ausgedrückt, diese Dokumente in irgendeiner Form sinnvoll der Nachwelt zu erhalten.

Bevor die Gemeindeverwaltung zum Ehrenwein einlud, wurde noch kurz das „Livre du cinquantenaire“ vorgestellt. Auf 220 Seiten findet der Leser viel Bekanntes und weniger Bekanntes aus der Vergangenheit des Hellinger Vereinslebens als auch der Geschichte der Ortschaft. Neben einer umfassenden Chronik des Vereins, werden die Kapitel: II. Weltkrieg, Kleinbahn „Jangeli“, die Ortschaft während den letzten 50 Jahren, das Notariatswesen sowie der schützenswerte alte Wasserturm ausgiebig behandelt. Das einmalige Werk illustriert mit reichhaltigem Fotomaterial und authentischen Dokumenten kann durch Überweisung von 30.-€ auf das Konto LU60 0019 4755 1938 0000 des DT Helleng bei der BCEELULL bestellt werden.