Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Brücke soll baldmöglichst repariert werden

(aa) – Gut zwei Monate nach dem tödlichen LKW-Unfall in Heiderscheidergrund ist die Begrenzungsmauer der Sauerbrücke noch nicht repariert worden.

Am 7. März 2013 stürzte ein belgischer Holztransporter von der Brücke in den Fluss, nachdem der Fahrer in der scharfen Rechtskurve beim Hotel Bissen die Kontrolle verloren und mit dem schweren Gefährt die Brückenmauer durchbrochen hatte.

Unfallstelle umgehend abgesichert

Gleich am Tag nach dem Unglück hatte die Straßenbauverwaltung Sicherheitsbarrieren angebracht und den Bürgersteig für Fußgänger abgesperrt. Gleichzeitig wurde die Erneuerung der Brückenmauer ausgeschrieben. Sobald das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis ausgewählt sei, werde die Straßenbauverwaltung schnellstmöglich die erforderlichen Reparaturen durchführen lassen. Wie viel Zeit die Arbeiten in Anspruch nehmen werden, ist schwer einzuschätzen.

Das geht aus der Antwort von Infrastrukturminister Claude Wiseler auf die Anfrage des DP-Abgeordneten und Feulener Bürgermeisters Fernand Etgen hervor. Neben dem Zeitplan für die Reparatur hatte sich Etgen auch nach einer Antirutsch-Beschichtung für den Fahrbahnbelag in der Kurve erkundigt.

Zwei LKW-Unfälle in drei Jahren

Der Belag der N12 war in den letzten Jahren bereits zweimal aufgeraut worden. Es sei daraufhin zu wenigen Unfällen gekommen, heißt es in der Replik des Ministers. In den vergangenen drei Jahren habe es dort zwei schwere Lastwagenunfälle gegeben.

Da die Fahrbahndecke dort durch zunehmenden Schwerlastverkehr stark beansprucht werde und über den Winter auch witterungsbedingt gelitten habe, müsse er in diesem Jahr zwangsläufig erneuert werden. Aus technischen Gründen und um die Haltbarkeit nicht zu beeinträchtigen, könne der neue Belag erst nach einem Jahr aufgeraut werden.

Des Weiteren werde die Fahrbahnmarkierung und die Beschilderung optimiert sowie eine Studie durchgeführt, ob eine Fang- oder Notfallspur angelegt werden soll, wo es möglich ist.

Foto: Hülya Atasoy