Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Feueralarm in der „Regionalschoul Uewersauer“ in Harlingen

Am Freitag den 13. November gegen 14.45 Uhr wurde der Feueralarm in der Regionalschule in Harlingen ausgelöst. Schnell, aber ohne Hektik, begaben sich alle Schüler in Begleitung ihrer Lehrpersonen nach draußen und die Angst wich nun der Neugier, als die Feuerwehren der Gemeinden Boulaide, Stauseegemeinde und Winseler mit ihren Einsatzfahrzeugen und mit der Wiltzer Drehleiter anrückten, denn es handelte sich um eine nicht vorangekündigte Gemeinschaftsübung.
Gespannt verfolgten die Kinder die Übung. Angenommen wurde ein, durch einen Elektriker verursachten, Feuerausbruch mit massiver Rauchentwicklung in einem Saal im Dachgeschoss vom Gebäude „Cycle 3/4“ der Regionalschule. Durch die Rauchentwicklung musste die Sportshalle, das Schwimmbad sowie das ganze Gebäude des Zyklus 3/4 evakuiert werden.
Beim Abzählen der Schulklassen wurde festgestellt dass eine komplette Klasse vermisst wurde.
Sofort rückten mehrere Rettungstrupps unter Atemschutz ins Schulgebäude um die vermissten Personen zu bergen und zu retten. Der verunglückte Elektriker wurde über das Dachfenster mittels Krankentrage über die Drehleiter geborgen. Die Schüler und ihre Lehrerin wurden von einem Atemschutztrupp in ihrem Klassensaal aufgefunden und ins Freie begleitet. Das First Responder-Team betreute anschließend die Kinder.
Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung durchgeführt.

Im Einsatz waren 52 Feuerwehrleuten von den Wehren:
-Bavigne mit TLF2000 und MTW
-Harlingen mit TSF-W, GW und KDW
-Boulaide mit TLF1800, TSF und MTW
-Donkols mit LF10
-Nörtrange mit MZF
-Wiltz mit DL