Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Musikalischer Meilenstein für die HMG dank neuem Dirigent Philippe Schwartz

Anlässlich der diesjährigen Generalversammlung begrüsste Präsident Georges May die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie mehrere Ehrengäste.

Der Vorsitzende bedankte sich bei den Musikern für die gezeigten Leistungen im vergangenen Jahr und ging noch einmal auf die 185Jahrfeier der HMG ein, welche im Juli - mit einem gelungenen Open-Air Konzert unter dem Motto "Cinema Classics" als Highlight - im lokalen Kulturhof über die Bühne ging.

Auch das Projekt "Bläserklasse" wurde hervorgehoben, eine zukunftsweisende Zusammenarbeit der HMG mit der Gemeinde, der Grund- und der Musikschule, dies unter der Leitung von Marion Huss.

Als Meilenstein in der musikalischen Entwicklung der Vereins bezeichnete der Präsident die Verpflichtung des neuen Dirigenten Philippe Schwartz, mit dem es sichtlich Spass mache, gemeinsam zu arbeiten und zu musizieren. Beim letzten Galakonzert überzeugte die Phalanx bereits mit viel Musikalität und einem neuen Sound.

Kassenwart André Haas konnte positive Zahlen vorlegen und unterstrich, dass der Verein finanziell sehr gesund sei, sodass dem geplanten Vereinsausflug nach Hamburg nichts im Wege stehe. Auch der soziale Charakter des Musikvereins wurde hervorgehoben, dies in Form eines jährlichen Benefizkonzerts seit 2001 mit nicht weniger als rund 25.000 € Spenden seither.

Sekretärin Jessica Steffen listete einen prall gefüllten Aktivitätsbericht auf und kündigte das Frühjahrskonzert mit abschliessender "Closing Party" des Kulturzentrums am 25. April dieses Jahres an, dies zusammen mit dem Comité des Fêtes und unter der Schirmherrschaft der Stadt Grevenmacher.

Anschliessend wurden diverse Medaillen und Geschenke an verdienstvolle Mitglieder verteilt.

Député-Maire Léon Gloden bedankte sich herzlich bei der Stadtmusik und wies auf den kulturellen Wert des Vereins hin, welchen er als Botschafter der Moselmetropole bezeichnete. Das Gemeindeoberhaupt bestätigte den Bau des neuen Kulturzentrums zu Gunsten sämtlicher Kulturvereine sowie der Musikschule. Die Arbeiten hierzu beginnen Ende April 2020 und sollen sich über eine Zeitspanne von drei Jahren erstrecken.

Die harmonische Generalversammlung wurde mit einer Choucroute garnie gesellig abgeschlossen.