Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit "America" bläst die HMG unter Philippe Schwartz neuen Wind nach Grevenmacher

Vor kurzem fand das traditionelle Gala-Konzert der Harmonie Municipale Grevenmacher unter der Leitung ihres neuen Dirigenten Philippe Schwartz im Kulturzentrum von Grevenmacher unter dem Motto "America" statt.


Eingangs begrüsste Präsident Georges May die mehr als 400 anwesenden Zuhörer, darunter zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Geschäftswelt sowie Freunde aus der Moselmetropole wie auch aus der nahen und fernen Umgebung. Auch drei frühere Dirigenten der HMG hatten es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein.

Der Vorsitzende bedankte sich bei den treuen Sponsoren und Gönnern, derweil Kulturschöffin Monique Hermes, welche einen runden Geburtstag feierte, mit einem herrlichen Blumenstrauss geehrt wurde.


Im 1. Teil des Konzerts überzeugten die Musiker um Philippe Schwartz mit "Fanfare and Flourishes" sowie der "Appalachian Overture", bevor Michelle van Dijk am Saxophon alto mit ihrem Solo "Arioso & Presto Op. 108" von James Barnes mit viel Gefühl, Ausdrucksstärke und musikalischem Können glänzte und die Zuhörer zu einem wahren Sturm der Begeisterung hinriss.

Anschliessend wurde mit dem Finale aus der "New World Symphony" von Antonin Dvorák ein echter Leckerbissen aus der klassischen Musik gekonnt und mit "viel Pauken und Trompeten" vorgetragen.


Nach der kurzen Pause, welche mit einer gut einstudierten Einlage der Schlagzeuger der "Maacher Musek" begann und in den bestbekannten Marsch "The Stars and Stripes forever" von John Philip Sousa mündete, sowie dem Titel "Virginia" von Jacob de Haan, war es an der jungen amerikanischen Solistin Amanda Steinhauer, ihr Solo "The Golden Age of the Xylophone" vorzutragen. Technisch virtuos und äusserst gekonnt meisterte sie ihre musikalische Einlage - gefühlvoll begleitet von der HMG - sodass die anwesenden Musikfreunde ihr begeistert zujubelten.

Nach einer filmreifen "Indiana Jones Selection" und einem äussert melodiösen "Glenn Miller Medley" fand das begeisternde Konzert mit "The West Side Story" und "My Way" esinen krönenden Abschluss.


Zu bemerken bleibt noch, dass das Konzert von Apart TV aufgenommen wurde und auch im Fernsehen ausgestrahlt wird, derweil in einigen Wochen die diesbezügliche DVD auf dem Markt erscheint.