Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Gemeinderat: Kostenpflichtiges Parken in weiteren Zonen

Im Oktober 2012 wurden das Parkkonzept für Anwohner und das bezahlte Parken in der Stadt Grevenmacher eingeführt.

In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat unter anderem dieses Konzept nun ausgeweitet. In zwei weiteren Zonen wird das Parken nun kostenpflichtig.

Nachdem die Parkordnung mit zum Teil bezahltem Parken, dem kostenlosen Parken mit Parkscheibe sowie den Vignetten für Bürger der Stadt Grevenmacher bereits seit Oktober vergangenen Jahres in einigen Teilen der Stadt in Betrieb ist, befassten sich die Räte nun erneut damit. In diesem Zusammenhang wurde die Stadt in acht verschiedene Zonen eingeteilt: Potaschberg, Zentrum, „Pietert“, Kahlenberg, „Roiderbach“, „Flohr“, Schule und Route du Vin.

Nachdem das Parken bereits im Zentrum unter anderem auf dem Marktplatz, dem Schiltzenplatz und dem „Schweinsmoart“ kostenpflichtig waren, müssen Besucher künftig ebenfalls im Kahlenberg und im „Pietert“ eine Parkgebühr zahlen. Die maximale Parkdauer für Nicht-Ansässige ist auf zwei Stunden festgelegt. Bürger der Stadt Grevenmacher, die nicht in diesen beiden Zonen wohnen, müssen eine Parkscheibe verwenden. Auch hier ist die Parkdauer auf zwei Stunden beschränkt.

Die genauen Details über die Änderungen sollen den Bürgern im Rahmen einer Informationsversammlung mitgeteilt werden. Zusätzliche Informationen gibt es ebenfalls auf der Internetseite der Stadt Grevenmacher unter www.grevenmacher.lu.


(Grafik: Gemeinde Grevenmacher)